INNOVATIVSTEN UNTERNEHMEN DER WELT!

Am 25. Februar 2015, in Magazine, von Prof. Dr. Dr. h.c. Franz J. Herrmann

Neu ist gut - klar. Nur warum tun wir uns dann mit Innovationen so schwer? Weil wir Menschen uns ängstigen von Dingen, die wir noch nicht kennen. Andererseits – etwas Neues zu kreieren verschafft uns tiefe Befriedigung. Entwicklungsgeschichtlich hat der Mensch seine Position weder durch Muskelkraft noch durch besonders entwickelte Sinnesorgane erreicht. Unser Wettbewerbsvorteil war und ist kreative Intelligenz also Innovationen. "Angetrieben wird sie durch das Motiv der Neugier" – versicherten mir die TRUST-Financial-Personal-TrainerInnen.

 

Jetzt den KOSTENFREIEN PERSÖNLICHKEITSTEST anfordern!.



Schlüssel Aufgaben definieren
Wenn Unternehmen dem Kostendruck durch die weltweite Konkurrenz entgehen wollen, hilft nur Innovation. Neue Produkte und Dienstleistungen, eine andere Arbeitsorganisation oder effizientere Produktionsprozesse gelten als Schlüsselelemente, um die Wettbewerbsfähigkeit langfristig zu sichern. 
Früher hätten Arbeitnehmer Innovationen skeptischer gegenübergestanden 

Sie ängstigten sich, dass ihre Arbeitsplätze durch Rationalisierung verloren gehen, schreiben Professor Dr. Bernd Kriegesmann und Thomas Kley vom Institut für Angewandte Innovationsforschung an der Ruhr-Universität Bochum – IAI. Dieses Denken hat sich auch in Deutschland deutlich verbessert, zeigen die beiden Innovationsforscher in einer von der Hans-Böckler-Stiftung geförderten Studie.

Die innovativsten Unternehmen der Welt – Und hier die Innovativsten in Sachen VERMÖGENSAUFBAU – TRUST-Financial-Personal-TrainerInnen©!

Rang 2014 Unternehmen Land Umsatzswachstum
in Prozent
Innovation  in Prozent
1 Salesforce USA 32.1 72.8
2 Alexion Pharmaceuticals USA 39.2 72.3
3 VMware USA 16.3 63.7
4 Regeneron Pharmaceuticals USA 128.3 63.1
5 ARM Holdings UK 22.5 61.2
6 Baidu China 44.6 60.6
7 Amazon USA 23.0 60.2
8 Intuitive Surgical USA 18.3 53.9
9 Rakuten Japan 14.1 50.7
10 Natura Cosmeticos Brasilien -3.9 48.5
11 Henan Shuanghui Investment & Development China 5.2 48.0
12 Coloplast Dänemark 1.1 46.5
13 Cerner USA 12.5 45.9
14 Unicharm Japan 4.9 43.5
15 Estee Lauder Cos USA 5.3 41.4
16 Jerónimo Martins Portugal 8.1 41.3
17 FMC Technologies USA 16.5 40.8
18 Tencent Holdings China 52.8 40.7
19 Starbucks USA 11.5 40.6
20 Pernod Ricard Frankreich -1.4 40.5
21 Beam USA 8.8 40.0
22 Perrigo USA 11.8 39.9
23 Essilor International Frankreich 5.0 39.3
24 Beiersdorf Deutschland 2.4 38.3
25 Grifols Spanien 4.7 38.2
26 Fanuc Japan -22.5 37.9
27 Diageo UK 5.2 37.5
28 Hershey USA 7.8 36.2
29 Danone Frankreich 3.3 35.6
30 Procter & Gamble USA 0.6 35.5
31 Dassault Systemes Frankreich 4.7 35.5
32 Colgate-Palmolive USA 1.5 35.3
33 Ecolab USA 31.3 34.6
34 Monsanto USA 8.2 34.3
35 Reckitt Benckiser Group UK 2.8 34.1
36 Keyence Japan 2.8 33.9
37 Kone Finnland 13.3 33.1
38 Yahoo Japan Japan 5.1 32.8
39 BRF-Brasil Foods Brasilien -1.1 32.8
40 Tata Consultancy Services Indien 14.1 32.6
41 Yum! Brands USA -1.0 31.7
42 Teradata USA 3.6 31.5
43 Praxair USA 1.2 31.4
44 CSL Australien 7.5 31.1
45 Anheuser-Busch InBev Belgien 2.6 31.1
46 Kweichow Moutai China 45.8 30.9
47 Google USA 32.4 30.9
48 L'Oréal Frankreich 0.8 30.8
49 Sherwin-Williams USA 4.8 30.8
50 Citrix Systems USA 16.5 30.7
51 Smith & Nephew UK -1.6 29.8
52 Mondeléz International USA -1.4 29.8
53 Infosys Indien 7.0 29.1
54 Kellogg USA 12.2 29.0
55 Ultrapar Participacoes Brasilien -2.0 28.9
56 Intuit USA 9.1 27.9
57 Technip Frankreich 12.4 27.3
58 PepsiCo USA -0.9 27.1
59 Schlumberger Niederlande 8.5 26.3
60 Fresenius Medical Care Deutschland 9.1 26.1
61 SMC Corp Japan -10.0 26.0
62 Valeant Pharmaceuticals Intl Kanada 36.1 25.8
63 Unilever NV Niederlande 1.2 25.8
64 China Oilfield Services China 15.5 25.4
65 Automatic Data Processing USA 6.4 25.3
66 Carlsberg Dänemark -1.0 25.1
67 Covidien Irland -1.6 24.9
68 Bajaj Auto Indien 52.0 24.0
69 Tyco International Schweiz 1.3 23.9
70 Novo Nordisk Dänemark 9.6 23.4
71 Johnson Controls USA -0.7 23.0
72 SAP Deutschland 6.1 22.7
73 Amphenol USA 11.0 22.6
74 Sandvik Schweden -4.7 22.6
75 LVMH Moët Hennessy Louis Vuitton Frankreich 5.8 22.6
76 Roper Industries USA 6.6 22.4
77 ASML Holding Niederlande -18.7 22.3
78 Assa Abloy Schweden 5.0 22.3
79 Apple USA 13.8 22.3
80 Air Products & Chemicals USA 7.2 22.2
81 Tenaris Luxemburg 2.4 22.2
82 Precision Castparts USA 17.1 21.8
83 Rockwell Automation USA 0.8 21.3
84 Nintendo Japan -10.5 21.1
85 Cameron International USA 19.5 21.1
86 Secom Japan 3.3 20.9
87 Schindler Holding Schweiz 5.1 20.8
88 Campbell Soup USA 8.8 20.6
89 Kubota Japan 9.0 19.9
90 Mylan USA 7.6 19.8
91 BG Group UK 13.6 19.8
92 Adidas Deutschland -1.0 19.6
93 Henkel Deutschland 0.1 19.6
94 Atlas Copco Schweden -0.1 19.6
95 Syngenta Schweiz 3.6 19.5
96 Pentair Schweiz 78.7 19.3
97 Kao Japan -4.8 19.2
98 Fidelity National Information Services USA 3.4 19.1
99 MediaTek Taiwan 19.5 18.6
100 Daikin Industries Japan 5.3 18.6

Alle Angaben ohne Gewähr! Quelle – Forbes Magazine, New York

Betriebsräte sind Innovationen gegenüber positiv eingestellt
Sie tragen dazu bei, Innovationen mit Bestimmung für Wettbewerbsfähigkeit und Beschäftigung voranzutreiben und betriebliche Innovationsfähigkeit auf Dauer zu stellen. Dabei können sie sich auf das Betriebsverfassungsgesetz stützen, das die Mitgestaltung der Unternehmensentwicklung explizit vorsieht. Allerdings funktioniert der Informationsfluss zwischen Management und Arbeitnehmervertretern längst nicht in jedem Unternehmen. Und Betriebsräte mit hoher Belastung durch ihre Kernaufgaben sind bei Innovationen kaum aktiv, beobachten die Forscher.

Um effizienter bei Innovationen mitarbeiten zu können, machen die Forscher Betriebsräten konkrete Vorschläge ...
 Eine gute Vernetzung in alle Unternehmensbereiche helfen Betriebsräten
    bei komplexen Fragen. Wichtig sei es, Fachleute mit gutem Expertenwissen
    aktiv in die Arbeit einzubinden.

 Da Innovationsprozesse oft schnell abliefen, sollte sich der zuständige
    Betriebsrat mit dem ganzen Gremium gegebenenfalls innerhalb weniger
    Tage abstimmen können.

 Strategisch ließen sich in Verhandlungen Wünsche nach Innovation an andere
    Punkte koppeln, bei denen nicht am Betriebsrat vorbei entschieden werden kann.

Mitbestimmung und Innovation passen gut zusammen
In innovationstarken Betrieben ist der Typ der „machtvollen Mitgestaltung“ mit 41 Prozent überdurchschnittlich oft zu finden. „Innovation ist ein weiteres wichtiges Handlungsfeld für Betriebsräte mit zukünftig noch steigender Relevanz“, folgern die Forscher aus ihren empirischen Befunden. „Wenn Betriebsräte in diesem Bereich mitgestalten und sich für Innovationsfähigkeit engagieren wollen, handeln sie im wohlverstandenen Interesse ihrer Klientel.“ Die Befragung habe auch gezeigt, dass in innovativen Betrieben höhere außertarifliche Lohnsteigerungen zu verzeichnen sind. Zudem sind diese Unternehmen eher in der Lage, Beschäftigung zu sichern und neue Arbeitsplätze zu schaffen. 

Expertenempfehlung von Verbraucherschutz-VDS e.V.
Menschen haben zu allen Zeitpunkten der Geschichte geglaubt, Neuerungen sind nicht mehr denkbar. Solange die Menschen Probleme haben, werden sie innovativ sein. Herausforderungen gibt es genug, ich meine jetzt nicht nur die großen wie Eurokrise, Klimawandel oder Hunger. Es gibt noch viele Dinge, die uns stören. Jeder stößt jeden Tag auf Probleme, die Ansätze für Innovationen sind. Wie hoch sind Ihre Zinsen bei der Bank? Wie sicher sind Klassische Lebens- und Renteversichrungen? Oder Ihr Jop, ist der noch sicher? Darauf haben die TRUST-Financial-Personal-TrainerInnen schon lange eine Antwort. Rufen Sie jetzt an 089 – 550 79 600 und vergewisan Sie sich selbs.

 

 Jetzt kommentieren!
Wie stehen Sie Innovationen gegenüber?
Haben Sie auch bereits Neues kreiert?
Welchen Herausforderungen stellen Sie sich in diesem Jahr?
.
Andere Blog-LeserInnen haben sich auch für diese Artikel interessiert …

 Umwelttechnologie & Internet – Dritte industrielle Revolution
 Sauberes Geld mit Nachhaltigkeit verdienen
 Doctors 2.0 & YOU
.
.

Innovativ, kreativ und zukunftsorientiert sind – TRUST-Financial-Personal-TrainerInnen©! 
.

                              J E T Z T - V O R T R Ä G E - B E S U C H E N
.
Hinweis
Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die TRUST-WI GmbH und "derWissenschaftliche Karriere-Blog" übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Autor des Blogs werden
Sie haben Ambitionen, einen Gastartikel auf "derWissenschaftliche Karriere-Blog" zu veröffentlichen? Dann eine kurze Vorstellung und Artikelidee an [ info@trust-wi.de ] senden.

.
.

Artikel an FREUNDE und KOLLEGEN   J E T Z T - E M P F E H L E N

 

84 Anmerkungen für INNOVATIVSTEN UNTERNEHMEN DER WELT!

  1. Dipl.-Informatiker Ingo Büchner sagt:

    Guten Morgen Herr Prof. Herrmann,

    das kann man in der Tat so sagen, die TRUST-Financial-Personal-TrainerInnen sind – KREATIV, INNOVATIV und ZUKUNFTSORIENTIERT! Klasse Artikel.

  2. Dr. dent. Georg Hager sagt:

    Kreativ ist derzeit vor allem die Technologie- und Telekommunikationsbranche. Zu diesem Ergebnis kommt eine neue Studie der Boston Consulting Group.

    Die innovativsten Unternehmen weltweit für Finanzen, Versicherungen und Immobilien sind für mich die von der TRUST-Gruppe.

  3. Christian Streck sagt:

    An Apple kommt in puncto Technologie Innovationen niemand vorbei. Der Konzern aus Cupertino führt die Liste der innovativsten Unternehmen seit 2005 ununterbrochen an.

  4. Dr. Eckhard Sauer sagt:

    Fast die Hälfte der „bahnbrechenden Innovatoren“ sagten aus, dass sie über die vergangenen drei Jahre mehr als 30 Prozent ihrer Umsätze mit Innovationen erzielten – mehr als doppelt so viel wie der Durchschnitt.

    Innovativ zu sein, lohnt sich also. Genau das schätze ich an den TRUST-Financial-Personal-TrainerInnen.

  5. Reinhold von Bessing - 2. Vorstand von Verbraucherschutz-VDS e.V. sagt:

    Innovation bleibt eine der höchsten Prioritäten in den Unternehmen. Allerdings gelingt es den Wenigsten, disruptive Innovationen zu entwickeln.

    In diesem Zusammenhang untersuchte die BCG-Studie, was „bahnbrechende Innovatoren“ von anderen Unternehmen unterscheidet. Sie denken breiter in der Ideenfindung, nutzen stärker Geschäftsmodell-Innovationen und haben Unternehmenskulturen, die stärker auf durchschlagenden Erfolg ausgerichtet sind.

    Dazu zählt auch die TRUST-Gruppe.

  6. Wirtschaftsprüfer Thomas A. Pilz sagt:

    Nikola Tesla, der größte Erfinder der Welt ist der Namensgeber für das Unternehmen von Elon Musk, das Elektroautos herstellt. Und es gehört 2014 zu den größten Gewinnern – In 2013 stand es erst auf Platz 41.

  7. Peter Schirrmacher sagt:

    Hallo!

    Facebook – Das Soziale Netzwerk schafft den Sprung in die Top Ten – nach Platz 12 im vergangenen Jahr.

  8. Emilie D. Sandmann sagt:

    Innovationen braucht das Land – nur Deutschland ist innovationsfeindlich.

    Ein Vorwurf, den sich die BRD wohl gefallen lassen muss, betrachtet man den Gegenwind, den disruptive Geschäftsmodelle von US-Unternehmen wie Uber, Airbnb oder Google hierzulande erfahren.

  9. Dr. Dragan Fichtel sagt:

    Apple, Google und Samsung sind – in dieser Reihenfolge – die innovativsten Unternehmen der Welt, behaupten die Management-Berater der Boston Consulting Group – BCG. Mit Ausnahme von Tesla und Toyota sind alle Top-ten-gelisteten Unternehmen IT-, Elektronik- oder Internet-Konzerne.

    Da kann man sehen, dass die Finanzindustrie weit hinterher hinkt, außer die TRUST-Gruppe, die meiner Meinung nach hier den besten Job macht.

    • Ingo von Hausmann sagt:

      Hallo Herr Dr. Fichtel!

      Finanz-, Versicherungs- und Immobilien-Firmen unterschätzen die Folgen der Digitalisierung, was die TRUST-Financial-Personal-TrainerInnen aus dem "FF" beherrschen.

  10. Olaf Steinmeier sagt:

    Die BCG-Studie untersuchte auch, was “bahnbrechende Innovatoren” von anderen Unternehmen unterscheidet. Demnach stellen sich diese breiter auf in der Ideenfindung, nutzen intensiver Geschäftsmodell-Innovationen und haben Unternehmenskulturen, die stärker auf durchschlagenden Erfolg ausgerichtet sind.

    Fast die Hälfte der bahnbrechenden Innovatoren sagten, dass sie über die vergangenen drei Jahre mehr als 30 Prozent ihrer Umsätze mit Innovationen erzielt hätten – mehr als doppelt so viel wie der Durchschnitt. Das ist auch gut so.

  11. Dr. Christof Bobinger sagt:

    CEO der TRUST-Gruppe Dr. Stefan Buchberger hält diese Ignoranz für gefährlich …

    "Digitale Trends, basierend auf Big Data und mobilen Diensten, sind aktuell die Innovationshebel schlechthin, wie man an Branchen wie Telekommunikation oder IT sieht."

  12. Ingolf Grün sagt:

    Die Gesellschaft ist offener denn je. Neue Innovation “Openness” bedeutet nicht totales Chaos, sondern bringt neue Strukturen, Regeln und Denkweisen.

    Und neue Chancen für Business, um Konsum und Gesellschaft zu begreifen.

  13. Zara Holzmann sagt:

    Europa trägt eine „Schlüsselrolle“ als Innovationsstandort, behauptet das Europäische Patentamt. Ein Drittel seiner Patentanmeldungen stammt von europäischen Unternehmen.

  14. Ulla Lüttmann sagt:

    Der gesellschaftliche Wandel treibt den Umbau der alten Industrie­gesellschaft zur Wissensökonomie und führt zur Neukonfiguration familiärer Lebensweisen.

    Wie eröffnet der Wandel der Familien neue Chancen? Durch Innovationen – sagte Frau Dr. Manuela Lindl von der TRUST-Gruppe.

  15. Dipl.-Kaufm. Malte V. Michel sagt:

    Meta-Services krempeln die Wirtschaft um. Wie werden wir künftig konsumieren? Was kommt nach der Dienstleistungsgesellschaft? Und welchen Anbietern werden wir künftig noch vertrauen?

    Darauf haben die TRUST-Financial-Personal-TrainerInnen die besten Antworten.

  16. Emilie D. Sandmann sagt:

    Was, wenn alles ganz anders kommt? Nach einer guten Dekade ändern wir im Trend-Report 2014 den Blickwinkel.

    Mit 9 Best-Case-Aussichten zeigen die TRUST-Gruppe Experten, wo sich die Menschheit besser schlagen wird, als erwartet!

  17. Bernd Golla sagt:

    Hallo Manuela,

    ALOHA und moin moin von der schleswig-holsteinischen Ostsee! Aloha ist hawaiianisch und bedeutet u.a. Liebe – und Lieben heißt, glücklich sein mit der TRUST-Gruppe und Euren innovativen Konzepten in der Finanzdienstleistung …

    Danke für die sehr innovative und zukunftsweisende Dienstleistung!

  18. Pädagogin Susanne Paulsen sagt:

    Danke. Sehr gut auf den Punkt gebracht.

  19. CEO Li Kasching sagt:

    Unsere Großeltern und auch die Eltern arbeiteten noch ein Leben lang am gleichen Ort für dieselbe Firma. Heute arbeiten wir auf verschiedenen Kontinenten, im Homeoffice oder am Strand.

    "Die technologische Entwicklung wird weiter voranschreiten und schon bald Dinge möglich machen, die sich für uns heute noch wie Szenen aus einem völlig überzogenen Science-Fiction-Film anhören" – sagen die TRUST-Financial-Personal-TrainerInnen.

    Übrigens – Das betrifft auch die Art wie wir Geld anlegen.

  20. Dr. J. D. Kittel sagt:

    “Auf die höchsten Gipfel führt keine Seilbahn!” – Reinhold Messner

    Und das gilt für alle Bereiche – Karriere, Innovationen, Finanzen, …

  21. Zora Ilicic sagt:

    Sollen wir uns um den Standort Deutschland sorgen? – Der Mittelstand spart bei Innovationen!

    • Dr. Gerd Springer sagt:

      Guten Morgen Frau Ilicic,

      Politiker preisen den deutschen Mittelstand gerne als Rückgrat der deutschen Wirtschaft. Doch eine der wichtigsten Eigenschaften der kleinen und mittleren Firmen kommt laut einer Studie zu kurz – Die Innovationsbereitschaft.

      Nur noch 28 Prozent der Mittelständler steckten zuletzt Geld in neue Produkte oder Prozesse, berichtet die Förderbank KfW.

  22. CEO Udo Petri sagt:

    Hallo!

    Auch TRUST-Experten warnen vor Wettbewerbsnachteilen für die deutsche Wirtschaft.

  23. Franz J. Herrmann, 1. Vorstand von Verbraucherschutz-VDS e.V. sagt:

    Wikipedia beschreibt Innovation so – “Innovation heißt wörtlich „Neuerung“ oder „Erneuerung“. Das Wort ist vom lateinischen Verb innovare abgeleitet. In der Umgangssprache wird der Begriff im Sinne von neuen Ideen und Erfindungen und für deren wirtschaftliche Umsetzung verwendet.

    Im engeren Sinne resultieren Innovationen erst dann aus Ideen, wenn diese in neue Produkte, Dienstleistungen oder Verfahren umgesetzt werden, die tatsächlich erfolgreiche Anwendung finden und den Markt durchdringen.”

  24. Dr. Josef Huber sagt:

    Innovationsführerschaft erfordert auch innovativ zu sein. Oder muss man überhaupt Innovationsführer sein?

    • CEO Franziska Haller sagt:

      Lieber Herr Dr. Huber! Will man Innovationsführer sein, erfordert es auch eine entsprechende Innovationskultur, die in vielen Unternehmen nicht so ausgeprägt ist. Genau diese Unternehmen werden sich schwer tun mit neuen Kunden.

  25. Paul Strasser sagt:

    Heutzutage muss man innovativ sein, um Erfolg zu haben, sei das als Firma oder als Arbeitnehmer.

    Es scheint als würde die Welt nicht mehr funktionieren ohne Innovation. Wohin immer die Blicke in einer Stadt schweifen, das Wort lässt sich überall finden.

    Wer das nicht glaubt, besucht besser die TRUST-Gruppe-Vorträge.

  26. Prof. Dr. Ilona Walker sagt:

    Hallo! Innovativ zu sein ist einfach und es macht auf jeden Fall Sinn, wenn man tagtäglich die Augen offen hält, um bestehendes zu verbessern und zu vereinfachen.

    Grosse Innovatoren oder Erfinder können weit kommen in dieser Welt, auch kleine Innovationen sind tagtäglich gefragt, um das Arbeitsleben zu meistern. In diesem Sinne wünsche ich innovative und kreative Tage …

  27. MBA Martin Laxer sagt:

    Der Mut zur kreativen Zerstörung des Bestehenden ist nun mal die Voraussetzung für Innovation.

    Diesen Mut findet man bei Unternehmern, Ingenieuren und Künstlern häufiger als im Marketing. Kreativität der Werbung ist noch lange keine Innovation.

    • Nadine Zimmer sagt:

      Herr Laxer,

      und das heißt – auch außerhalb der eigenen Branche nach Ideen und Kompetenzen suchen. Vom Themengespür der Journalisten profitieren. In Design Thinking Projekten gemeinsam mit Ingenieuren an Produktinnovationen arbeiten.

      Die Methoden des Business Model Innovation auch auf die eigenen Geschäftsprozesse anwenden und neue Geschäftsmodelle entwickeln. Endlich wirklich innovativ werden.

  28. Josef Heider sagt:

    Bahnbrechende Produkte oder Dienstleistungen ziehen Bewunderer, Neider und Nachahmer an.

    Harvard-Business-School-Professor Dr. Clayton Christensen und sein Team wissen, wie innovative Unternehmen Einzigartiges schaffen. Ein Ranking kürt nun die besten, wie hier in der Tabelle.

  29. Vorstand Maurice von Hochstein sagt:

    Mir ist aufgefallen, dass die meisten Unternehmen in Deutschland, zuwenig Zutrauen in die eigene Innovationsstärke haben.

  30. Stjepan Medimurec sagt:

    Innovation bleibt eine der höchsten Prioritäten in den Unternehmen, allerdings gelingt es den Wenigsten, disruptive Innovationen zu entwickeln. I

    n diesem Zusammenhang untersuchte die BCG-Studie was „bahnbrechende Innovatoren“ von anderen Unternehmen unterscheidet – Sie denken breiter in der Ideenfindung, nutzen stärker Geschäftsmodell-Innovationen und haben Unternehmenskulturen, die stärker auf durchschlagenden Erfolg ausgerichtet sind.

  31. Ingo Schuster sagt:

    Vielen Dank, liebe Sandra. Und … wir sind alle die Besten – Danke.

  32. Dr.med. Stefani Schwann sagt:

    Wer erfolgreicher werden will, soll und muss etwas ändern. Er soll dafür sorgen, dass er und seine Firma anders auftritt, ein neues, besseres „Etikett“ erhält.

    Ideen und Tipps holt man sich von den Besten – den innovativsten und erfahrensten TRUST-Financial-Personal-TrainerInnen.

  33. Horst Peter Winter sagt:

    Eigentlich war mir klar, dass innovative und zukunftsorientierte Finanzanlagen in vielerlei Hinsicht den Rang den althergebrachten Produkten abläuft.

    Bislang habe ich nicht danach gehandelt. Das werde ich jetzt ändern und eine Partnerschaft mit der TRUST-Gruppe intensiv anstreben.

  34. John Wiley sagt:

    Nutzen auch Sie jetzt noch die Chance, auf den in den kommenden Wochen stattfindenden TRUST-Seminaren spannende Perspektiven zu erfahren, Potenziale zu erkennen und neue Chancen zu realisieren.

    Tel.: 089 – 550 79 600 oder E-Mail – info@trust-wi.de

  35. Journalist Steffen Salomon sagt:

    Sehr geehrter Herr Prof. Herrmann,

    obwohl alle Welt von Big Data und Industrie 4.0 spricht, könnte die IT in absehbarer Zeit an Einfluss verlieren. Auf dem aufsteigenden Ast befinden sich hingegen die kundennahen Abteilungen.

    Es wäre also an der Zeit, dass alle Beteiligten an einem Strang ziehen, wenn Sie denn schon das ganze Ausmaß der anstehenden Veränderungen überblicken.

  36. Franz J. Herrmann - 1. Vorstand von Verbraucherschutz-VDS e.V. sagt:

    Guten Tag zusammen! Wer Veränderungen in seinem Unternehmen gestaltet, braucht tragfähige KONZEPTE, kreative Ideen und wirksame Tools nach den neuesten wissenschaftlichen Forschungsergebnissen.

    Die TRUST-Financial-Personal-TrainerInnen unterstützen professionell in allen drei Bereichen, gehirnoptimiert. Gefestigt durch Fallstudien, Erfahrungsberichte, Analysen und Methoden. Man erhält neue Impulse durch Checks aus vielen Anwendungsfeldern für alle Verbesserungsvorhaben.

    Ganz gleich ob Knigge für Mitarbeiter, Marketing und Imageaktivitäten, neue Homepage, Praxis Abläufe, lukrativer neuer Zusatzeinnahmen, GELD und Finanzen oder alles zusammen – Im europaweiten Verbund und allen Spezialisten.

    Die TRUST-Financial-Personal-TrainerInnen KONZEPTE werden in regelmäßigen Abständen von uns geprüft und Ihnen empfohlen. Das gibt Ihnen Sicherheit!

  37. Lilian Bergner sagt:

    Die Veränderungen in der Arbeitswelt sind rasant. Täglich stellen neue Arbeitsabläufe, Technologien und Produkte die Unternehmen, Personalverantwortliche wie Betriebs- und Personalräte vor Herausforderungen.

    Um in Zukunft wettbewerbsfähig zu sein, brauchen die Betriebe qualifizierte MitarbeiterInnen. INNOVATIONEN sind der Schlüssel zum Erfolg. Nur qualifizierte und motivierte Beschäftigte können sie entwickeln und umsetzen. Lesen Sie dazu den folgenden Artikel.

    http://financial-personal-trainer.trust-wi.de/2013/05/gute-finanzberater-sind-rar/

  38. Dipl.-Ökonom Joseph Biller sagt:

    Liebe Leserin, lieber Leser,

    das Ergebnis des schwedischen Soziologen Dr. Roland Paulsen hat mich kürzlich überrascht und nachdenklich gestimmt.

    Laut seiner Studie verbringen Mitarbeiter im Schnitt bis zu drei Stunden ihrer Arbeitszeit mit privaten Angelegenheiten – und keiner merkt es. Viel Zeit, die für Ihr Unternehmen sinnvoll investiert werden könnte und am Ende finanzielle Einbußen bedeutet.

    Deshalb geben Ihnen die TRUST-Experten Tipps, wie Sie private Beschäftigungen reduzieren. Und das ist Innovativ.

  39. Dr. med. Frank C. Werner sagt:

    "KASSE-LEER" ist überall! Soweit sind wir jetzt gekommen mit unseren ALTHERGEBRACHTEN SYSTEMEN. Innovationen von der TRUST-Gruppe sind jetzt gefragt.

  40. RAin Sabine Dittmann-Dicke sagt:

    "Die Welt wird von Menschen beeinflusst, die klare Ziele haben. In einem System übernimmt immer das klarste Element die Führung!"

    Für mich ist das die beste TRUST-Financial-Personal-TrainerInnen aussage.

  41. Paul Maximilian Stolberg sagt:

    Grosse Klasse – Danke!

  42. Berthold Mischke sagt:

    Gefällt mir sehr gut, Ihr Artikel!

  43. Wirtschaftsprüfer Thomas A. Pilz sagt:

    Die meisten Menschen sind gegen alle Innovationen, weil sie vielleicht mehr Arbeit bedeuten.

  44. PB Sladjana Lovric sagt:

    "Das Leben ist ungerecht, nur denken Sie daran – nicht immer zu Ihren Ungunsten!" – John F. Kennedy

    Das ist ein sehr innovatives Zitat.

  45. Tamara Fischer sagt:

    Sehr gut umschrieben, auch uns würde ein wenig mehr Innovation sehr gut tun.

  46. Franziska Sand sagt:

    Danke Herr Prof. Herrmann. Morgen melde ich mich bei Ihnen.

  47. Jeanette Persicheller sagt:

    Einfach KLASSE!

  48. Sebastian Glich sagt:

    Sie haben es genau auf den Punkt getroffen. Danke!

    MfG,
    Glich

  49. Dr. Jurk Augenstein sagt:

    Ja! Das stimmt, ich machte es mir sooft schon bewusst.

  50. Dr. Heike Groos sagt:

    Kurz vor Weihnachten, das war im Jahr 2012, habe ich Frau Lindl getroffen und auf meine Frage “was machen Sie beruflich” kam diese Antwort …

    “ICH ARBEITE MIT NIEDERGELASSENEN ÄRZTEN AUS DEN VERSCHIEDENSTEN FACHRICHTUNGEN ZUSAMMEN, WEIL DIESE ERKANNT HABEN, DASS WIR VOR EINER NEUORDNUNG UNSERES GELDWESENS STEHEN UND ICH HELFE IHNEN, IHR GELD IN SICHERHEIT ZU BRINGEN!”

    Für mich ist das “Macht” und sehr innovativ. Das hat mich so beeindruckt, dass ich spontan einen Termin mit ihr vereinbart habe und heute eine überglückliche Mandantin von ihr bin.

  51. Dr. Günter Hess sagt:

    Mit einem Leben, das immer schneller wird, ändern sich auch die Ansprüche der Menschen. Hier sind Innovationen gefragt.

    Überall und kurzfristig verfügbare Services sind gefragt. Das Marketing kontert mit überraschenden Pop-up-Aktionen.

    • Dirk Skrzypek sagt:

      Guten Tag Herr Dr. Hess!

      Gemeinsam etwas erreichen – Menschen rücken zusammen und entwickeln mit Sharing-Konzepten, Crowdfunding und sozialem Engagement einen neuen Wertekanon jenseits von Profit, Konsum und Besitz.

  52. Günter Schönholz sagt:

    Innovationen überfluten den Markt. Viele davon machen nicht wirklich neugierig. Erfolgreich ist dagegen, wer überraschen kann mit neuartigen Kombinationen von Dingen, die bislang nichts miteinander zu tun hatten.

    Alle weiteren Details erfahren Sie bei den TRUST-Financial-Personal-TrainerInnen.

    • Dipl.-Ing. Hosnia Said sagt:

      Hallo Herr Schönholz,

      die TRUST-Gruppe-Experten haben 191 Future Concepts zu 14 Schwerpunkten gebündelt – branchenübergreifende Trend-Cluster, von „Ad-hoc-Gesellschaft“ bis „Zero Waste“. Sie können gezielt nach Megatrends navigieren.

      Die jeweils relevanten Branchen sind bei den Best Practices vermerkt und in einem Branchenindex gesammelt.

  53. Stefani Kosig sagt:

    Dieser Artikel EUPHORISIERT! Danke!

  54. Dipl.-Ing. Gunnar Buchner sagt:

    Dankeschön für diese Erkenntnisse!

  55. Berthold Mischke sagt:

    E-Mails, Handy, Skype, Telefonkonferenzen oder auch persönliche Gespräche – Kommunikation mit Kollegen findet auf vielen Kanälen statt.

    Zukünftig wird alles einfacher und effizienter. Welcher Anbieter kann was leisten?

  56. Rebecca Barrington sagt:

    Lehrreicher Artikel.

  57. Dipl.-Wirt.-Inf. Rudolf Bayer sagt:

    Zeiten ändern sich. Zeitgeiste ändern sich. Echte Werte bleiben – TRUST-Financial-Personal-TrainerInnen!

  58. Dr. Alex Wenke sagt:

    Schöne, neue Welt. Ideen sind das Geld von morgen!

  59. RAin Yvonne Öl sagt:

    Danke. … stimme voll zu – Kreative Arbeit ist der schöpferische Selbstausdruck auf unserem Planeten … und sichtbar gemachter Erfolg.

  60. Franziska Jung sagt:

    Genau das war und ist mein Weg.

  61. Dr. Doris Lindenau sagt:

    Hallo,

    ich bin sehr beeindruckt, wie kreativ die ein und dieselbe Sache immer wieder neu umgesetzt werden kann!

    Herzliche Grüße von Doris

  62. Vertriebsdirektor Dirk Förster sagt:

    "Je mehr Vergnügen Sie an Ihrer Arbeit haben, desto besser wird sie bezahlt!" – Mark Twain

    Das kann ich so bestätigen und man wird kreativ.

  63. Vorstand Maurice von Hochstein sagt:

    „Wenn du willst, was du noch nicht hattest, dann tue etwas, das du noch nie getan hast!“ – Nossrat Peseschkian Ich finde dieses Zitat hat etwas.

    Wenn man tut, was man noch nie getan hat, dann kommt auch die Kreativität und Innovationen sprudeln nur so heraus.

  64. CEO Ludger D. Luger sagt:

    Firmen könnten künftig verpflichtet sein, Mitarbeitern gegenüber offenzulegen, was ihre Kollegen auf derselben Hierarchiestufe verdienen. Eine gute Idee?

    Eklatante Gehaltsunterschiede zwischen Männern und Frauen wären dadurch endlich Geschichte.

    Gehalts-Fairness lässt sich kaum per Gesetz verordnen.

  65. Pädagogin Susanne Paulsen sagt:

    Hallo,

    das theoretische Wissen über die Quantenmechanik und die intuitiven Anwendungen dieser Gesetzmäßigkeiten führen uns dorthin, wo wir die mühelose und spontane Gestaltung unseres Lebens im Bewussten des Augenblicks lebten, dem Quantenbewusstsein.

    Einige Übungen von der TRUST-Gruppe helfen, persönliche Stärken wieder zu entdecken und inspirieren, an den angeborenen Erfolgsstrategien anzuknüpfen. Das finde ich innovativ!

  66. Mark Janjic sagt:

    Ohne langfristige Ziele kein Reichtum.

    Laut Armutsforscher Prof. Dr. Ernst-Ulrich Huster von der Universität Gießen liegt es daran, dass Menschen, die sehr wenig haben, gezwungen sind, in einer "Kurzfristperspektive" zu denken.

    Tagein, tagaus müssen sie befürchten, dass ihr Geld nicht mehr für das Abendessen reicht. Solche kurzfristigen Sorgen beeinträchtigen sie in der Möglichkeit und Fähigkeit, langfristige Ziele zu verfolgen.

    Nur die langfristige Planung ist enorm wichtig, um im Leben voranzukommen – und eben auch, um einen Weg aus der Armut zu finden.

  67. CEO Edger Mack sagt:

    Mit diversen Methoden versuchen Unternehmen, das Thema Innovation auf eine neue Art zu erschließen.

    Die TRUST-Gruppe-Experten stellen sieben aktuell gängige Synnovations-Ansätze in ihren Vorträgen vor.

  68. Global Economic Forecasting Institute sagt:

    Globale Wirtschaftsstudie mit erfolgreichen Unternehmern und Vorständen in Deutschland und 62 weiteren Ländern 

    Sehr geehrter Herr Dr. Buchberger, 

    das Europäische Wirtschaftsforschungs-Institut in Zürich ist auf die Erforschung von Wirtschafts- und Finanzthemen spezialisiert. Der Econ-Cast Business Monitor misst die Einschätzungen und Erwartungen von Unternehmern und Vorständen deutscher Unternehmen an ihre Geschäftsentwicklung und an den Wirtschaftsstandort Deutschland. 

    Wir laden Sie, Herr Dr. Buchberger, zur Teilnahme an der Studie ein. Danke für Ihre Teilnahme.

  69. Slavica Vedran sagt:

    Warum genießen Empfehlungsschreiben bei Unternehmen hohes Ansehen?

    • CEO Udo Petri sagt:

      Liebe Frau Vedran,

      ein Empfehlungsschreiben ist ein schriftliches Dokument mit einer positiv wertenden Empfehlung zu einer Person.

      Und Referenzschreiben werten die Person also auf und der Leser kann so schneller Vertrauen bilden.

  70. Annegret zu Schmettre sagt:

    Ich bin so dankbar, dass mir das BUCH von Dr. Stefan Buchberger – “Die besten – GELD-Anlagestrategien – aus der ganzen Welt!” – begegnet ist und ich so aufmerksam geworden bin nach mehr zu suchen.

    Ich habe ein tolles Jahr mit der TRUST-Gruppe erlebt und setze es natürlich fort … Danke dass es Euch gibt …

  71. Carmen Seemann sagt:

    Heimarbeit ist bei vielen Arbeitnehmern beliebt und in einem unserer Nachbarländer jetzt auch Gesetz – Niederländische Angestellte müssen jetzt nicht mehr ins Büro – zumindest teilweise.

  72. Immobilien Ökonomin der TRUST-Gruppe – Eugenia Weber sagt:

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    wir danken allen, die sich angesprochen fühlen, die mit den TRUST-Blog-Redakteuren an einer besseren Welt arbeiten und die dafür NICHTS wollen, als dass die Welt ein Stückchen besser wird.

    Und das wiegt mehr, als jede materielle Entlohnung es könnte! DANKE!

  73. COO Dr. Joachim Gärtner sagt:

    Genau jetzt – in diesem Moment … können Sie sich entscheiden, etwas absolut Unglaubliches mit Ihrem Leben anzufangen. Sie können jede Herausforderung meistern und Ihre Effektivität steigern. Sie können ein Vielfaches von dem verdienen was Sie jetzt erhalten … 

    … wenn Sie wie ich auch mit den TRUST-Financial-Personal-TrainerInnen zusammen kommen!

  74. Nermina Suljanovic sagt:

    Innovation wurde von dem lateinischen Verb – innovare – abgeleitet, was erneuern bedeutet.

    In der Umgangssprache wird der Begriff im Sinne von neuen Ideen und Erfindungen und für deren wirtschaftliche Umsetzung verwendet.

    Meine Meinung dazu ist großartig. Sie bietet Menschen die Möglichkeit von zuhause aus Vollzeit zu arbeiten, was im "normalen" Arbeitsalltag nicht möglich ist.

    Was ich dazu sage – Nur weiter so!!!

  75. Sael Safie sagt:

    Innovatives Denken ist mit Abstand eines der wichtigsten Eigenschaften, die ein Unternehmer heutzutage braucht.

    OHNE INNOVATIONEN kaum Erfolg. Deshalb kann ich nur sagen, die Arbeitsweise der TRUST ist innovativ und zukunftsorientiert!

    Ein Unternehmen was zu seinem Namen steht => TRUST- WirtschaftsiInnovationen GmbH.

  76. Safak Göcmen sagt:

    Innovationen sind eine sehr gute Möglichkeit die Entwicklung voranzutreiben, egal in welchem Bereich. Und durch Investition leistet man seinen eigenen Beitrag.

    Die Welt hat noch sehr viel Innovationspotenzial!

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Sie können folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>