ERFOLG VON DEN BESTEN LERNEN – TRUST-Financial-Personal-TrainerInnen©!

Am 30. November 2013, in Magazine, von Prof. Dr. Dr. h.c. Franz J. Herrmann
Kennen Sie das? Wenn Unternehmer bangen, dass etwas zu teuer ist, stellen sie eine der beiden Fragen – "Wie teuer ist das?" oder "Was kostet es?" – Diese Fragen führen uns niemals zum Ziel! Solange man solche Fragen stellt, wird man vieles, was man begehrt, nicht erreichen. Wir tun vieles nicht aus Angst, zögern bei größeren Entscheidungen, lassen uns ablenken vom Wesentlichen, handeln gegensätzlich … Wir sind intelligente Wesen und so verharmlosen wir unsere Entscheidungen, beschönigen sie, kommunizieren nicht kraftvoll – "Das brauche ich nicht … ist mir nicht so wichtig … mache ich noch …  später … weiß noch nicht so recht … ich überlege …" Was immer wir erreichen, sein, tun oder haben wollen – In der Regel haben wir nicht gelernt – "Sich selbst wert zu sein!" Sensibilisieren wir uns für Kommunikation verbal und nonverbal, wird alles spielend einfach …

.
Ihr "GESCHENK" für den Blog-Besuch   J E T Z T - A N S E H E N
.
 
   Vom Besten ERFOLG lernen!
   Nutzen Sie die Gelegenheit bei TRUST WORK-
   SHOPS und TRAININGS Ihrer Wahl noch
   besser zu werden – Gönnen Sie sich die
   besonderen TRUST-TRAINER!
    
   Erleben Sie, welche Unterschiede die Erfolgs-
   Werkzeuge aus den legendären Events auch
   in Ihrem Leben machen können. Sie sensibi-
   lisieren sich noch mehr dafür, wie entschei-
   dend
 und effektiv Kommunikation und ent-
   sprechen
des Handeln ist und wie spielend
   einfach 
sofortige und dauerhafte

Veränderungen möglich sind. Ganz gleich ob Sie Firmeninhaber, Führungskraft oder Mitarbeiter sind!

DIE QUALITÄT UNSERER FRAGEN BESTIMMT DIE QUALITÄT UNSERES LEBENS. DIE WISSENSCHAFT DER WIRKUNGSVOLLEN KOMMUNIKATION, HANDELN …
Alles hat seinen Preis. Sie sollen bereit sein, den Preis zu bezahlen.
Fragen Sie sich – Warum will ich das? Wie bereichert es mein Leben? Wie fühle
….ich mich dann?
Fragen Sie nicht – "Was kostet es mich!" sondern "Was bringt es mir?" Sehen

….Sie immer den Wert. Geben Sie Geld nicht einfach aus, sondern investieren
….Sie es sinnvoll
Fragen Sie sich auch – "Was kostet mich das, wenn ich es nicht tue?"
Entscheiden Sie sich und legen Sie Ihr Ziel fest
Vertrauen Sie auf sich selbst
Stellen Sie sicher, dass Sie sich nicht ablenken lassen, dass Sie keinen Schritt
….mehr zurück gehen, dass Sie keinen Moment mehr zögern

Fragen Sie sich – "Was soll das Fundament für alle meine Entscheidungen sein
….- Angst oder Vertrauen?" Handeln Sie dann entsprechend. Schaffen Sie ein
….kraftvolles Umfeld, Menschen, mit denen Sie gemeinsam wachsen, die Sie
….inspirieren

TRAININGS- INHALTE, welche Sie in und nach diesen Vortrags-Stunden täglich nutzen können …
Drei Dinge, welche Ihre Gefühlszustand bestimmen
Wie entscheidend der richtige FOKUS ist
Die Bedeutung persönlicher Geschichten
 Ihr Schicksal formt sich durch Ihre Entscheidungen
Entdecken Sie die sechs menschlichen Bedürfnisse
Die Kommunikation für positive Ergebnisse
Die Bedeutung unserer Wortwahl
Klarheit der Zielsetzung
 "Energie ist alles!" – "Alles ist Energie!"

Wir fördern gerne Menschen, die regelmäßig in sich investieren – "Menschen die regelmäßig TRAINIEREN, scheinen öfter Glück im Leben zu haben!" Volksgut

Geprüft und empfohlen
Der unabhängige gemeinnützige und unparteiische BDS Verbraucherschutz, bei dem ich der Vorstand bin, prüft seit 14 Jahren die TRUST-Financial-Personal-TrainerIn©. Sie waren europaweit die ersten, die von uns 5 Sterne für Beratungen und Trainingsqualität erhalten haben. Diesen Status halten sie seitdem ununterbrochen. Ich persönlich bin voll begeistert und auch die BDS-Mitglieder, die sich bei ihnen beraten und schulen lassen.

Jetzt kommentieren und Vortrag buchen!
Haben Sie die TRUST-TRAININGS gebucht?
Welche Erfahrungen haben Sie mit TRUST-Erfolgs-Seminaren gemacht?

Mit KARRIERE-Turbo, VORSPRUNG ausbauen – TRUST-Financial-Personal-TrainerIn©!
.
                                     J E T Z T - V O R T R Ä G E - B E S U C H E N    

.
Hinweis
Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die TRUST-WI GmbH und "derWissenschaftliche Karriere-Blog" übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Autor des Blogs werden
Sie haben Ambitionen, einen Gastartikel auf "derWissenschaftliche Karriere-Blog" zu veröffentlichen? Dann eine kurze Vorstellung und Artikelidee an info@trust-wi.de senden.
.
Artikel an FREUNDE   J E T Z T - E M P F E H L E N……………………..QR-Code-Generator
.

 

80 Anmerkungen für ERFOLG VON DEN BESTEN LERNEN – TRUST-Financial-Personal-TrainerInnen©!

  1. Liliane Humboldt sagt:

    Wer Erfolg haben will, sollte sich an erfolgreiche Menschen wenden, um sich bei deren Arbeitsweise und Erfolgsstrategie Anregungen zu holen. Das empfehlen auch die britischen Wissenschaftler Dr. Chengwei Liu und Professor Dr. Jerker Denrell.

    Das Rezept für Erfolg – das übrigens in jedem Lebensbereich gilt – Lernen von den Besten.

    Die TRUST-Trainings sind der erste Schritt dazu, noch besser und erfolgreicher im Unternehmen oder in der Praxis zu werden. Ich schätze die Vorträge der TRUST-Financial-Personal-TrainerInnen sehr.

  2. Prof. Dr. Matthias Brückner sagt:

    Glück allein hat nie dauerhaften Erfolg gebracht. Woran unterscheiden sich erfolgreiche Menschen von anderen? Diese Frage hat sich der Wissenschaftler – Dr. Howard Gardner, Professor für Pädagogik an der Harvard Universität – gestellt.

    Er hat die Entwicklungsgeschichten von Albert Einstein, T. S. Eliot, Sigmund Freud, Mahatma Gandhi, Martha Graham, Pablo Picasso und Igor Strawinsky untersucht.

    Sie haben alle gemeinsam drei Fähigkeiten, die ausschlaggebend für ihren Erfolg waren – sie waren voller Begeisterung, konnten sich gut verkaufen und holten sich von Menschen, die sie ermutigten, Kraft.

    In diesem Sinne, die TRUST-Financial-Personal-TrainerInnen sind gute Motivatoren. Wenn man die TRUST-Seminare einmal besucht, will man sie immer wieder besuchen.

  3. Yeliz Dagsu sagt:

    Erfolg wollen wir alle – Wie sieht die Realität aus? Stellen Sie sich vor, Sie sitzen im Kino und sehen Ihren eigenen “Lebensfilm” an – würden Sie dabei vor Langeweile einschlafen oder den Raum verlassen? Wie immer Ihr Film aussehen mag, heute beginnt der Rest unseres Lebens.

    Wie lautet das Erfolgsrezept? Was können wir von den Erfolgreichen lernen? Wie können wir das Gelernte umsetzen?

    Die TrainerInnen der TRUST-Gruppe sind hier einsame Spitze. Habe es endlich begriffen, worauf es wirklich ankommt. Danke Herr Dr. Buchberger.

  4. Gabriele Ehrlich sagt:

    “Ich lerne vom Leben. Ich lerne solange ich lebe. So lerne ich noch heute.” Otto von Bismarck – Gründer d. Dt. Reiches und 1871-90 dessen erster Kanzler.

    Menschen lernen am besten von Menschen. Und alles über Finanzen, Karriere und Erfolg beherrschen die TRUST-Financial-Personal-TrainerInnen – einfach die TRUST-JAHRES-TRAINING-FLAT buchen und beliebig selbst bestimmen, wann es Ihnen zeitlich und monatlich passt.

    Hier geht's zur Buchung: http://praxis-mitarbeiter-flat.trust-wi.de/x-mas-special-all-training-flat-fuer-alle-praxis-bereiche/

    Meine Mitarbeiter danken mir sehr. Seitdem herrscht im Unternehmen ein besseres Arbeitsklima, die Umsätze steigen und jeder ist glücklich.

  5. Doris Bräu sagt:

    Die wichtigsten Voraussetzungen für eine souveräne Ansprache ist die richtige Körperhaltung und Atmung. Um souverän aufzutreten sollten die relevanten Muskel-Partien entspannt werden.

    Schultern und Oberkörper lockern Sie am Besten, indem Sie mit der linken Hand in die rechte Schulter greifen, den Kopf nach rechts drehen und 3 mal tief ein- und ausatmen. Versuchen Sie es – und Sie werden feststellen, dass Ihre rechte Schulter deutlich entspannter, tiefer hängt als die Linke.

  6. Sprachtrainer Volker Müller sagt:

    Je ruhiger der Referent ist, umso tiefer kann er atmen.


    Versuchen Sie den Schwerpunkt Ihrer Atmung auf den Bauch zu konzentrieren.


    Wichtig ist, das gelingt mit einigen Übungen – das Ausatmen länger als das Einatmen auszuführen.
 Ein zweiter wichtiger Punkt sind die Pausen. Gewöhnen Sie sich Sprechpausen an, um Luft zu holen und die Intonation anzupassen – denn der Ton macht die Musik.

  7. Jolanda von Kroyern sagt:

    Schlagfertigkeit ist eine der Schlüsselqualifikationen einer Führungskraft. Dabei entscheidet weniger das gesprochene Wort als das Auftreten dieser Person.

    Ich habe auf dem Blog einen sehr interessanten Artikel dazu gefunden, der erstklassige Praxistipps gibt …

    http://karriere-mit-stil.trust-wi.de/2013/07/positives-image-macht-souveran/

    Besonders unerfahrene Redner oder frische Führungskräfte neigen dazu, einzuknicken, wenn Sie mit Kritik konfrontiert werden. Da wir mit unserem Körper immer Signale aussenden, die unterbewusst gesteuert sind – lohnt es sich, diese gezielt zu trainieren.

  8. Klaus Ernst Böhler sagt:

    Erfolg denken … wie das geht, wissen die Wenigsten. Und noch weniger wissen sie, wie man diese Fähigkeit weitergibt.

    Die besten, die ich international kennenlernen durfte, waren die TRUST-Financial-Personal-Trainer und Les-Brown.

  9. Julia Voigt sagt:

    Ziele zu verfolgen ist der einzige Weg sie auch zu erreichen. Das ist seit Jahrhunderten bekannt, eines der bekanntesten Zitate hierzu stammt von Gotthold Ephraim Lessing.


    Dieser sagte einst: “Der Langsamste, der sein Ziel nicht aus den Augen verliert, geht noch immer geschwinder, als jener, der ohne Ziel umherirrt.”

  10. Lukas Decker sagt:

    “return on investment” ist der Schlüsselbegriff, nach dem Unternehmer sich bei Ihren Investmententscheidungen orientieren sollten.

    Eingedeutscht bedeutet das “Die Zeit, bis sich meine Investition lohnt”.


    Ich kann bestätigen, bei den Seminaren der TRUST-WI stellt sich sofort eine Veränderung ein. Wie schnell sie sich für Sie auszahlt, liegt an der Umsetzung des Erlernten.

  11. Sarah Lerbs sagt:

    Was – wenn, diese Frage stellen wir uns oft. Was – wenn man sein Geld von klein auf in Aktien investiert hätte?

    http://erfolgreiche-frau.trust-wi.de/2012/09/private-vorsorgeloesung-fuer-kinder/

    Das kann kein Bausparvertrag, Sparbuch oder Giro-Konto. Von Anfang an bei der TRUST zu investieren hätte mir eine Menge Geld gespart – das mein Geld nicht erwirtschaftet hat. Dieses Mal gehe ich zur TRUST – von Anfang an!

  12. Fritz Hausmann sagt:

    Bei den TRUST-TRAININGS erhält man wichtige Impulse für den persönlichen und den Erfolg seines Unternehmens. Man erkennt, wie man seinen beruflichen und privaten Erfolg selber steuern kann.

    Erfolg und Misserfolg unterliegen nicht dem Zufall. Empfehlung an Sie, lernen Sie das Geheimnis erfolgreicher Unternehmen kennen und profitieren maßgeblich von diesen Erkenntnissen.

    Buchen Sie bis zum 15.12. die Training-Flat und sparen bis zu 3.840.00 Euro.

  13. Vanessa Mut sagt:

    Die Lerner Autonomie kommt ins Spiel. Sie ist eine Fähigkeit, die ein Mensch erlernen kann, indem er Verantwortung für das eigene Lernen übernimmt. Er sollte dazu bereit sein, sein Lernen zu planen, durchzuführen und zu evaluieren.

    Und ebenso bereit und aufgeschlossen sein, wenn Kosten ins Spiel kommen. Alles was umsonst ist, taugt nichts. Bei der Weiterbildung nicht, bei Schulungen nicht, sogar bei Beratungen nicht.

    http://private-banking.trust-wi.de/2013/11/resumee-der-bankenkrise-grosstes-drama-in-der-menschheitsgeschichte/

  14. Dagmar Lutz sagt:

    BILDUNG ist für jeden Menschen elementar. Bildung bedeutet Wissen, Verständnis von Dingen in der Welt, physischen Zusammenhängen, politischen Geschehnissen und geschichtlichen Ereignissen.

    Die TRUST-Gruppe ist der Ort für mich, an dem die Bildung weiter vermittelt wird. Egal ob Unternehmer, Praxisinhaber, Mitarbeiter, … alle profitieren – privat wie beruflich.

    http://www.trust-wi.de/trust-business-akademie-veranstaltungen-fortbildung.html

  15. Peter Holtz sagt:

    In allen Branchen und Unternehmen gibt es Menschen, die wie Bergspitzen, über den Nebel hinausragen. Sie fallen auf und ihr Erfolg ist unverkennbar.

    Was macht diese Vorzeigeunternehmen und Individuen so einzigartig, obwohl sie im selben Umfeld wie alle anderen leben? Gute Bildung kostet Zeit und Geld – und ist eine lohnende Investition. Anstatt zu zögern, hatte ich gleich gehandelt.

    Ohne qualitative Bildung und Wissen, können die Herausforderungen der Zukunft in einer globalisierten Welt kaum bewältigt werden. TRUST-Financial-Personal-TrainerInnen – Sie sind die TrainerInnen der Zukunft, das muss man sagen.

  16. Patrizia Klein sagt:

    Erfolg kommt nicht von selbst, das ist Fakt. Er ist das Resultat des Zusammenwirkens von Motivation, Zielorientierung, Strategie, Kreativität, Durchhaltevermögen und TRAINING.

    Es gibt hunderte sogar tausende von Büchern über Erfolg, Erfolgsstrategien, Lebensweisheiten, Erfolgsratgeber, … oft sehr wissenschaftlich und trocken, manchmal zu spirituell.

    Die einzige erprobte und funktionierende Methode, die wirklich Wissen und Know How vermittelt ist – Learning bei doing! Das Aneignen von Wissen und Erkenntnis durch praktische Übungen kann bei den TRUST-Financial-Personal-TrainerInnen erworben werden.

    • Tamara Schindler sagt:

      Frau Klein,


      wichtig wäre zu erwähnen, welchen Stellenwert regelmäßige Wiederholungen haben.

      Einmal vermitteltes Wissen kann das Gehirn nicht gut speichern. Die Flatrate ist eine hervorragende Möglichkeit, den Lernerfolg planbar zu machen.

  17. Ulf Wärter sagt:

    Alle Brücken hinter sich abzubrennen, funktioniert nicht nur in der Karriere. Als Napoleon mit seiner Armee in Ägypten landete, lies er alle Schiffe abbrennen.

    Damit hieß es für seine Soldaten Sieg oder Tod – und Napoleons Armee war siegreich!

    Ernten Sie Erfolg auf der ganzen Linie, gemeinsam mit den TRUST-Financial-Personal-Trainern.

  18. Lena Porsche sagt:

    Diese Statistik zeigt, was für die Deutschen Glück bedeutet …

    http://de.statista.com/statistik/daten/studie/827/umfrage/faktoren-fuer-glueck/

    Dieses Seminar zeigt Ihnen, wie Sie jeden Bereich davon erhalten …

    http://karriere-mit-stil.trust-wi.de/vortraege/

  19. Noah Franke sagt:

    Besonders ist untertrieben, die Trainings Ihres Hauses sind bahnbrechend.


    Herr Dr. Buchberger, im Namen unserer ganzen Mannschaft darf ich Ihnen unseren Dank aussprechen – es war wieder mal fantastisch!

  20. Franz Hofstätt sagt:

    Viele Chancen bleiben ungenutzt, weil man nicht in der Lage ist, diese wahrzunehmen.


    Es fehlt an der Kreativität und der Erfahrung Potenziale zu erkennen und gezielt zu fördern.
 Das war unsere Erfahrung aus den Seminaren, die wir bei der TRUST-WI besucht haben. Seitdem arbeiten wir mit ca. 180 Prozent unserer Ausgangsleistung – das war jeden Euro mehr als wert!

  21. Laura Maria Hyka sagt:

    “Wir fördern gerne Menschen, … scheinen öfter Glück im Leben zu haben!” Dieser Satz beinhaltet den Unterschied zwischen Besser- und Durschnitts-Verdiener.

    Menschen, die bereit sind, Geld in ihr Wissen statt in Autos oder teure Uhren zu investieren, bringen es weiter. Sie verdienen besser, sind erfolgreicher 
und glücklicher – wie das Beispiel einer Hochschulausbildung beweist …

    http://karriere-mit-stil.trust-wi.de/2013/09/hochschul-ausbildung-bringt-mehr-ein/

  22. Carolin Fiedler sagt:

    Dieses Seminar ist ein Traum für jeden Unternehmer. Herr Dr. Buchberger vermittelte in insgesamt 5 Events alles, was für den Erfolg zählt.

    Jeder wurde auf seinem Wissensstand “abgeholt” und durch die Themen begleitet.

    Unternehmerisch denkende Mitarbeiter bringen jedes Unternehmen an die Spitze. Leistungsbereitschaft und Eigeninitiative werden selbstverständlich.

    Klasse Seminar, für jeden zu empfehlen!

  23. Sandro Kornmüller sagt:

    Teamfähigkeit bezeichnet klassisch, dass Menschen im Berufs- und Privatleben in der Lage sind, sich in eine Gruppe einzufügen. Im 21. Jahrhundert reicht das alleine nicht mehr aus.

    Heute geht es darum, die richtige Stelle in einem Team zu besetzen, und seine Stärken voll einzubringen. Dazu sollte man über ein gewisses psychologisches Basiswissen verfügen.

    Dieses Wissen wird als Bestandteil der Seminare vermittelt – das bringt Sie schneller nach vorne und eröffnet völlig neue Möglichkeiten.

  24. Gökan Schiller sagt:

    „Zusammenkommen ist ein Beginn, zusammenbleiben ein Fortschritt, zusammenarbeiten ein Erfolg.“ – Henry Ford


    Herr Dr. Buchberger, ich musste bei diesem Zitat an das denken, was Sie uns im Seminar beigebracht haben. Es war eine tolle Veranstaltung, vielen Dank!

  25. Amelie Renkwald sagt:

    Google, Facebook und Apple gehören zu den mächtigsten und erfolgreichsten Unternehmen der Welt. Diesen Status konnten sie erreichen, indem sie sich immer wieder neu erfanden.


    Sie trafen viele richtige Entscheidungen mit gesundem Verständnis für unternehmerisches Wagnis. Wenn Sie das auch lernen wollen, um Ihre Position zu verbessern oder zu festigen – sollten Sie das Seminar der TRUST besuchen.

  26. Dr. med. Georg Kistler sagt:

    Stimmt, besonders in den vergangenen Jahren war eine Welle von Neuheiten zu beobachten.

    - Google führte Google+ ein und übernahm die Plattform Youtube für einen Milliardenbetrag

    - Facebook ging an die Börse, versuchte seine eigene Suchmaschine zu etablieren

    - Apple führte als erster Anbieter Smartphones, Tablets und Mini-PCs ein.

    Alle diese Schritte verlangen Mut – ob ich als Unternehmer diesen hätte, kann ich nicht sagen. In jedem Fall fällt es leichter, die Entscheidung mit einem zuverlässigen Partner zu treffen. Darum vertraue ich auf die TRUST-Financial-Personal-Trainer.

  27. Claudius Gothart sagt:

    Die allgemeine Weisheit – Wir hören nie auf, Wissen zu erlangen – hat nach wie vor ihre Gültigkeit. Je schneller ein Stoff oder bestimmte Inhalte gelernt werden, desto schneller können wir das Erlernte weiter einsetzen, um den weiteren beruflichen oder privaten Lebensweg erfolgreich zu gestalten.

    Gute Bildung bedeutet – immer einen Vorsprung nach vorne. Wie groß die Informationsmenge ist, die in kurzer Zeit aufgenommen werden kann, hängt von unterschiedlichen Faktoren ab.

    Es ist ein gutes Gefühl, gemeinsam mit dem Team Vorträge zu besuchen. Es verbindet und macht uns stark. Die TRUST-Trainings kann ich nur empfehlen.

  28. Julian Blechschmid sagt:

    Unterschiede bei der Leistungsbereitschaft können mit den richtigen Anreizen ausgeglichen werden. Das funktioniert selbst bei Primaten, wie dieses Video zeigt …

  29. Davide Holzmeister sagt:

    Es sind viele Menschen, die auf die Frage – Wer wünscht sich Erfolg in seinem Leben? – die Hand heben würden.

    Für Erfolg hat jeder seine individuelle Definition. Für mich ist Erfolg, wenn ich beruflich etwas machen kann, das mir und meinen Mitarbeitern Spaß macht. Ich lege viel Wert auf meine Praxis – deshalb auch auf die TRUST-TRAININGS.

    Herzlichen Dank Herr Dr. Buchberger für die wertvollen Tipps und Trainings. Freue mich, Sie im nächsten Monat wieder zu sehen.

  30. Corinna Berg sagt:

    Ich bin davon überzeugt, dass Erfolg in erster Linie von einer klaren Vision abhängt.

    Wenn wir uns im Klaren sind, was wir erreichen wollen, haben wir eine Chance darauf. Mit einer klaren Vision geben wir uns selbst die Bedienungsanleitung zu unserem eigenen Glück.

    Wir entscheiden, unser Leben selbst in die Hand zu nehmen und unser Glück nicht dem Zufall zu überlassen. TRUST-Financial-Personal-TrainerInnen sind gute Menschenversteher. Die Trainings sind top und alles bis ins kleinste Detail berücksichtigt.

  31. Tiffany Honig sagt:

    Die Mehrzahl der Mitarbeiter vermag es, Anweisungen von Führungskräften in die Praxis umzusetzen. Bei einigen funktioniert es nicht so recht – wie bei uns in der Praxis.

    Erfolgreiche Mitarbeiterführung und -motivation ist dadurch gekennzeichnet, dass Führungskräfte ihre Mitarbeiter dort abholen, wo sie sich gerade befinden, und ihnen die Unterstützung zuteil werden lassen, um sie auf eine neue Qualitätsstufe zu begleiten.

    Die besten in Mitarbeiterführung und –motivation sind die Financial-Personal-TrainerInnen der TRUST-Gruppe. Seit einigen Monaten lasse ich hier meine Mitarbeiter schulen – positives Ergebnis.

  32. Denise Eisen sagt:

    Alles fängt im Gehirn an! Die neuesten Erkenntnisse der Hirnforschung


    - Das Gehirn ist veränderbar
    
- Für die Hirnentwicklung sind Gefühle sehr wichtig
    
- Erfahrungen hinterlassen Spuren im Gehirn
    
- Angst und Vertrauen sind mehr als nur Gefühle
    
- Vorstellungen und Ideen sind mehr als nur Gedanken
    
- Gehirn und Körper bilden eine Einheit

    - Das Gehirn ist ein Sozialorgan, …

    Die Hirnforschung ist eine große Wissenschaft. Mediziner, Biologen und Psychologen bemühen sich, das Organ verstehen zu lernen, welches uns steuert und uns denken und fühlen lässt.

    Die TRUST-Financial-Personal-TrainerInnen bieten zur Weihnachtszeit – 50 % Preisersparnis bei den TRUST-Trainings an. Übrigens, nur für kurze Zeit. Buchen Sie jetzt – wer es verpasst, ist selber schuld!

    http://praxis-mitarbeiter-flat.trust-wi.de/x-mas-special-all-training-flat-fuer-alle-praxis-bereiche/#comment-40

  33. Christoph Steffen Kleider sagt:

    “Die Beziehung zum direkten Vorgesetzten ist Hauptmotivator in Unternehmen” – bringt es Management-Guru Reinhard Sprenger auf den Punkt.

    “Mitarbeiter kommen zu Unternehmen, kündigen jedoch ihrem direkten Vorgesetzten.” Das sollte zum Nachdenken anregen.

    Ich finde die ALL-TRAINING-FLAT mit 50 % VORTEIL dazu genau passend.

    http://mitarbeiter-training-flat.trust-wi.de/x-mas-special-all-training-flat-fur-alle-unternehmens-bereiche/#comment-37

    Wer früh genug für die Mitarbeiter vorsorgt, tut nicht nur den Mitarbeitern etwas Gutes, sondern auch sich selbst und dem Unternehmen.

  34. Meryem Deniz sagt:

    Lernen, lernen, lernen heißt es im 21. Jahrhundert.

    Schon seit der Antike fasziniert das Gedächtnis die Menschen. Wo und wie speichern wir Erinnerungen und Bilder ab? Warum vergessen wir so vieles wieder? Warum mögen wir den einen und den anderen nicht, obwohl wir sie beide nicht kennen? …

    TRUST-Financial-Personal-TrainerInnen befassen sich mit den Ursprüngen und dem heutigen Stand der Gedächtnisforschung. Ich finde, dass die Trainings demnach aufgebaut sind. Nur so begreift man die Zusammenhänge.

  35. Kerstin Deckert sagt:

    Schulungen, Coachings, Trainings – Danke, Herr Dr. Buchberger!

    Dank Ihren tollen, einzigartigen und einmaligen Seminaren habe ich in kürzester Zeit so viel Wissen angeeignet und neue Möglichkeiten kennengelernt. Die Seminare, die ich vor Ihnen besucht hatte, hatten mich nicht so überzeugt. Es wurde viel versprochen, nichts eingehalten.

    Mit voller Begeisterung kann ich die TRUST-Financial-Personal-Trainer-Trainings weiterempfehlen.

  36. Joachim Tieer sagt:

    Die oben genannten Sätze – “Das brauche ich nicht … ist mir nicht so wichtig … mache ich noch … später … weiß noch nicht so recht … ich überlege.” – kenne ich sehr gut.

    Ich war so verbohrt in meine Arbeit, dass ich meine Mitarbeiter um mich kaum bemerkt habe, bis vor kurzem vier Kündigungen reinkamen.

    Ihre E-Mail, Herr Dr. Buchberger, traf mich wie eine “Faust aufs Auge”. Das will ich ändern. So habe ich die TRUST-Trainings gebucht. Freue mich auf Ihre Antwort.

    http://mitarbeiter-training-flat.trust-wi.de/x-mas-special-all-training-flat-fur-alle-unternehmens-bereiche/#comment-41

  37. Hanna Yvonne Golf sagt:

    Bildungsbeteiligung in Deutschland steigt!

    BILDUNG lohnt sich für alle! Der OECD-Bericht belegt – Je höher der Bildungsstand, desto höher das individuelle Einkommen sowie der gesellschaftliche Ertrag. Und das Arbeitslosigkeitsrisiko ist geringer.

    In den Krisenjahren zwischen 2008 und 2010 war Deutschland das einzige OECD-Land, indem die Arbeitslosigkeit auf allen Bildungsniveaus abgenommen hat.

    Bildung hat höchste Priorität! Auch bei den TRUST-Financial-Personal-Trainern. Buchen Sie die Trainings und erhöhen Ihren Bildungsstand!

  38. Corinna Tarent sagt:

    Der erste Satz aus Leo Tolstois “Anna Karenina” lautet – “Alle glücklichen Familien gleichen einander; jede unglückliche Familie ist auf ihre eigene Weise unglücklich.”

    Nach kanadischen Wissenschaftlern zufolge, beschreibt er perfekt das Ergebnis ihrer in “Nature Communications” erschienenen Studie. Die Forscher um Marc Berman vom Rotman Research Institute in Toronto fanden heraus, dass sich ein hohes Maß an Selbstkontrolle aus der Gehirnaktivität ablesen lässt.

    Übrigens, wer das Gehirn versteht, versteht sich selbst und kennt den Weg zum Erfolg. TRUST-Financial-Personal-TrainerInnen machen alles mit GELD – wie man es gehirngerecht verdient, vermehrt und behält!

  39. Sebastian Krohner sagt:

    Wir werden immer älter und arbeiten somit länger. Einige Unternehmen fördern die Lernfähigkeit ihrer Mitarbeiter – mit Weiterbildungsakademien.

    Es gibt Sachen, wie zum Beispiel – Prozesse, die im Gedächtnis haften wie Klebstoff. Und es gibt Sachen, wir zum Beispiel – das Wissen, was ständig erweitert werden soll.

    TRUST-Trainings sind genau richtig – meine Mitarbeiter danken sehr, dass kein “Schwärzer” vor denen steht, sondern ein richtiger Profi.

  40. Stefanie Glück sagt:

    Die Seminare und Trainings der TRUST-Gruppe sind schön und ehrenwert. Meine Mitarbeiter, Mitarbeiterinnen und ich kehren mit einem guten Gefühl und ebensolchen Vorsätzen zurück in den Arbeitsalltag.

    Habe extra die Programme wie “Erfolgreiche Kommunikation am Telefon”, “Konflikte als Chance sehen”, “Veränderungen zum Erfolg führen” gebucht. Mit positivem Ergebnis – Meine Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen sagten hinterher, dass sie dadurch mehr gelernt haben.

  41. Mariane Hepner sagt:

    “Es gibt nur eins, was auf Dauer teurer ist als Bildung: Keine Bildung.” John F. Kennedy

    Bereits im 19. Jahrhundert fand der deutsche Gedächtnisforscher Hermann Ebbinghaus heraus – Nach etwa 20 Minuten erinnern Menschen sich nur noch an 60 Prozent des neuen Wissens, nach 24 Stunden an 30 Prozent. Langfristig bleiben nur etwa 15 Prozent im Kopf haften.

  42. Petra Ulbricht sagt:

    “Ein SIEG ist dann besonders schön, wenn es viele GEWINNER gibt!”

    “Der frühe Vogel fängt den Wurm”, “Je eher daran, desto eher davon” – wer kennt diese Weisheiten nicht, die die Vorzüge des eifrigen Erledigens unserer Lernaufgaben preisen.

    Es ist alles ganz EINFACH. Wenn nicht immer etwas dazwischen käme. Seit dem ich mich bei den TRUST-Financial-Personal-TrainerInnen schulen lassen habe, habe ich mein Leben, meine Planung, meine Mitarbeiter voll im Griff. Herzlichen Dank – Financial-Personal-Trainer-Team.

  43. Jasmin Moreli sagt:

    ERFOLGE beeinflussen unser Leben. Es gibt verschiedene Arten des Erfolgs.

    - Der TEILERFOLG, der das Ziel “teilweise” erreicht.
    
- Der ACHTUNGSERFOLG, der aufgrund seiner Leistungshöhe von einer Betrachtergruppe – meistens eine Teilmenge der Bevölkerung, die unmittelbaren Bezug zum Ereignis hat, wie zum Beispiel Sportinteressierte – als überdurchschnittlich empfunden wird.
    
- Der HEILERFOLG – das gewollte Ergebnis einer medizinischen Therapie.
    
- Der SCHEINERFOLG, der als Erfolg wahrgenommen wird, sich im Nachhinein als Misserfolg erweist.
    
- Der PERSÖNLICHE ERFOLG – positives Resultat der Aktivitäten des Menschen hinsichtlich der Erfüllung seiner persönlichen Ziele.
    
- Der FÜHRUNGSERFOLG – persönlicher Erfolg der Führungskraft …

    Und der TRUST-Erfolg, der durch die Trainings und Beratungen entsteht. Sie machen alles mit Geld – wie man es verdient, vermehrt und behält.

  44. Magdalena Schuster sagt:

    1896 – Die erste Frau mit Abitur. In Berlin hatten Mädchen nach einem dreijährigen Gymnasialkurs ein Abitur abgelegt. 1899 wurde es im übrigen Deutschland möglich, sich an Mädchenschulen der Reifeprüfung zu stellen.

    1908 wurden die Mädchen der Knabenausbildung in Preußen – preußischen Mädchenschulreform, die eine reguläre Ausbildung und Zulassung zum Abitur und zum Studium zur Folge hatte – gleichgestellt. Die höheren Mädchenschulen wurden in das System der höheren Lehranstalten integriert.

    Bis weit in die 20er Jahre dauerte es, bis sich das Mädchenabitur deutschlandweit verbreitete und die Möglichkeit auch auf dem Land bestand.

    Ausbildung, Weiterbildung, Studium, Karriere, Trainings, und vieles mehr – bietet auch der TRUST-Financial-Personal-TrainerIn. Die gute Adresse in München, in Sache KARRIERE & FINANZEN.

  45. [...] ERFOLG VON DEN BESTEN LERNEN – TRUST-Financial-Personal-TrainerInnen©! [...]

  46. Prof. Dr. Karin Schumacher sagt:

    “Ich denke nie darüber nach, was die Börse machen wird. Ich weiß nicht, wie man die Börse, die Zinsen oder die Konjunktur vorhersagen kann. Und ich habe keine Ahnung, ob die Börse in zwei Jahren höher oder tiefer stehen wird!” – Warren Buffett der erfolgreichste Börseninvestor aller Zeiten, mit einem Vermögen von rund 55 Billionen Dollar.

    Niemand kann die Geschehnisse an der Börse vorhersagen, egal wie sehr man sich bemüht.

    Um an der Börse Erfolg zu haben, braucht man wissenschaftlich erprobte Strategien und fundierte Kenntnisse, über die im ausreichenden Maße die TRUST-Financial-Personal-TrainerInnen verfügen.

  47. CEO der TRUST-Gruppe - Dr. h. c. Stefan Buchberger sagt:

    "Ein lieber Gruß ist wie ein Licht im Fenster, das uns zeigt, dass da jemand ist, der auf uns wartet und an uns denkt!" – Kartini Diapari-Öngider

    Verehrte BLOG Leserinnen und Leser, seien Sie herzlich gegrüßt!

    Die Redakteure und das TRUST-Team sind immer für Sie da und wir gemeinsam sagen DANKE für Ihre Unterstützung und die vielen Empfehlungen in 2013.

    Ein Jahreswechsel ist eine wunderbare Gelegenheit, neue Standards zu setzen und Quantensprünge vorwärts zu machen. Dabei ist eine Sache, die Liste zu kreieren und eine andere, diese mutig mit Konsequenz umzusetzen.

    Wir alle brauchen den „Extra-Schwung“, uns selbst gegenüber zu verpflichten. Diesen Jahreswechsel wollen wir gemeinsam starten mit einem Geschenk – den „TRUST-Neujahres-Special“. Schreiben Sie einfach eine E-Mail an – info@trust-wi.de

    Wir alle haben Ziele, weil wir nach Erweiterung unseres Horizonts und persönlichem Wachstum streben. Auf dem Weg zu unseren Zielen, sind wir mit den richtigen Werkzeugen effizienter. Sensibilisieren wir unser Bewusstsein für das Wesentliche, wird das Erreichen einfacher, ganz gleich ob in – Finanzen, Gesundheit, Karriere oder in der Beziehung und Freundschaft. Den Erfolgsgarant jetzt mit TRUST in 2014 setzen …

    Wir wünschen den BESTEN START ins neue Jahr 2014 und dass alle Ihre persönlichen Träume Realität werden!

  48. Finanzfachwirtin Dr. h.c. Manuela Lindl sagt:

    Liebe Leser und Leserinnen, Kunden, Mandanten Kollegen, Partner, …

    ein Fest der Freude und der Freundschaft soll das neue Jahr 2014 für uns alle sein. Freundschaft ist das schönste Geschenk, das Menschen sich je machen können.

    Im diesem Sinne -Willkommen im Jahr 2014, im Jahr der Freude und Freundschaft!

    Im Jahr 335 starb am 31. Dezember Papst Silvester I. und wurde zum Patron des Jahreswechsels. Und der Papst Innozenz XII. legte im Jahr 1691 den 1. Januar als Jahresanfang fest. Zuvor fing das Jahr für Christen mal am 25. Dezember, mal am 6. Januar an.

    Auch wenn früher die Veränderungen Jahrhunderte dauerten, finden sie heute im Tagesrhythmus statt und ganz besonders in der Finanz-, Versicherungs- und Immobilienwelt. Und das Gute daran ist, das TRUST-Team ist im europaweiten Verbund mit rund 200 Büros und einigen Tausend Spezialisten aus allen Bereichen immer einige Schritte voraus – innovativ und stark. Auch in 2014 werden alle TRUST-Financial-Personal-TrainerInnen das für Sie leisten. Für mehr Infos einfach anrufen – 089 – 550 79 600 oder E-Mail schreiben – info@trust-wi.de

    Euch ein frohes neues Jahr und viele Sternstunden!

  49. [...] auch gleich ihre Grenzen auf. Er weiß, wovon er spricht, genau wie auch die TRUST-Financial-Personal-TrainerInnen©. Sie greifen auf einen Erfahrungsschatz zurück, der größer [...]

  50. [...] diese Menschen auf der Liste, braucht man WISSEN und das gibt es bei den TRUST-Financial-Personal-TrainerInnen©. Während die klassische Finanztheorie von einem “Homo oeconomicus” [...]

  51. Prof. Dr. Manuela Fröhlich sagt:

    Lieber Herr Herrmann,

    „Spare in der Zeit, dann hast Du in der Not!“ – Ich bin mir nicht sicher, ob dieser Satz mit den klassischen Massen-Finanzprodukten in Zukunft Bestand hat.

    Der Internationale Währungsfonds, der IWF, hat zwei Ökonomen beauftragt, sich Gedanken darüber zu machen, wie sich die europäischen Staatshaushalte entschulden können. Diese stellen ganz nüchtern fest, dass Niedrigzinspolitik, Sparhaushalte, Finanztransaktionssteuer und die kalte Enteignung der Sparer durch negative Realzinsen ganz nett sind – leider nicht mehr ausreichen, um die Schuldenorgien der Vergangenheit auch nur halbwegs zu reparieren.

    Ach ja, auch die vom IWF gewünschte Schuldensteuer, mit der insgesamt 10 Prozent aller Nettovermögen der EU-Bürger abgegriffen werden sollen, wäre sinnvoll, nur immer noch nicht ausreichend.

    Heut bin ich sehr froh, dass Sie uns die TRUST-Gruppe empfohlen haben.

  52. Steffen Klusmann sagt:

    Unsere Gesellschaft ist in eine Narzissmus-Falle geraten. Gier – so lautet die häufigste Antwort auf die tieferen Ursachen der Krisen unsere Finanz- und Gesellschaftssystems.

    GIER, sei es nach Geld oder anderen Lebensvorteilen, ist der Ausdruck einer narzisstischen Störung. Der narzisstische Mensch ist im Kern ein um Anerkennung ringender, verunsicherter Mensch. Er kompensiert dieses Defizit durch Konsum, Besitz, Animation und Aktion.

    Gier ist nicht allein der Wesenszug von Bankern oder die Folge falscher Anreize. Für Experten ist Gier ein zentrales Symptom der narzisstischen Bedürftigkeit der meisten Bürger der westlichen Konsumgesellschaften.

    Wer sich seiner Symptome nicht sicher ist, frägt besser bei den TRUST-Financial-Personal-TrainerInnen nach.

  53. Porto San Giorgio sagt:

    Top-Tipp von mir – Finden Sie heraus, was die besten Menschen Ihrer Branche machen, wie sie denken, wie sie handeln, welches Wissen sie besitzen – und bringen Sie sich dieses Wissen ebenfalls bei und kommen Sie ins HANDELN!

  54. Psychologin Dr. Hannelore Gruber sagt:

    Unsere heutige Wissenschaft geht davon aus, dass es fünf grundlegende Eigenschaften gibt, die für den persönlichen Erfolg besonders wichtig sind, dann klappt es mit großem VERMÖGEN …

    Extraversion – Erfolgreiche Menschen prägt eine stärkere Ausprägung der Extraversion, das heißt, sie sind gesellig und gesprächig. Niedrige Werte dagegen stehen für Zurückhaltung und Einzelgängertum – ist nicht unbedingt erfolgsförderlich.

    Offenheit für Erfahrungen – Dieser Faktor beschreibt, wie wissbegierig, fantasievoll und experimentierfreudig jemand ist. Auch, wie stark er Normen hinterfragt. Der Gegenpol charakterisiert konservativ denkende Menschen, die ihre

    Emotionen kontrollieren – ebenfalls wenig erfolgsförderlich. Neurotizismus – Die erfolglosen Menschen sind im Vergleich zu den Erfolgreichen häufiger verlegen, ängstlich, besorgt und sie reagieren stärker auf Stress.

    Verträglichkeit – Wer in der Lage ist, sich auf andere Menschen einzulassen, kooperativ zu sein, kommt weiter. Niedrige Werte bedeuten – egozentrisch, misstrauisch und im Wettbewerb mit anderen stehen.

    Gewissenhaftigkeit – heißt, organisiertes, zuverlässiges Handeln. Erfolglosere Menschen zeigen meistens Sprunghaftigkeit und weniger Sorgfalt.

    Wer mehr Leistungsbereitschaft von seinen Mitarbeitern möchte, lässt sie von den TRUST-Financial-Personal-TrainerInnen schulen.

  55. CEO Peter R. Winter sagt:

    Ein Lob ist eine nicht delegierbare Chefaufgabe. Mehr als 7.2 Milliarden Menschen auf dieser Welt warten darauf, mit Lob überschüttet zu werden. Nur tut es kaum jemand.

    Nicht zuletzt deshalb, weil es nicht in den Lehrplänen der Schulen und Unternehmen steht. Wie lobt man richtig?

    Hier bei den TRUST-Financial-Personal-TrainerInnen finden Sie die vier Grundsätze für ein gutes Lob.

  56. Dr. dent. Richard Schneider sagt:

    Hallo liebe Kolleginnen und Kollegen,

    haben Sie alle Ihre Ziele erreicht, das was Ihnen wirklich wichtig ist?

    Manchmal tun wir so, als hätten wir mehrere Leben, nur wir haben das eine. Meist verschieben wir Dinge, die uns wichtig sind. Wir schieben sie Tage, Wochen, Monate, Jahre, manchmal ein ganzes Leben lang vor uns her.

    Woran liegt das? Und vor allem, wie können wir das verbessern? Unser Energielevel erhöhen und das bedeutet, die Qualität unserer Worte und den Einsatz unseres Körpers zu erhöhen. Und die besten Mentoren dafür sind die TRUST-Experten.

  57. CEO Ludger Schwarz sagt:

    Lieber Herr Hermann,

    seitdem sich meine Tochter in einem Heiratsfieber befindet, schleppt sie die seltsamsten Dinge an. Zuletzt die „Pille der 100jährigen“, wobei ich mir kaum vorstellen kann, dass sie es wirklich so lange mit mir aushalten will. Gestern einen Zeitungsausriss mit der Überschrift – „Der Gentleman wärmt, schleppt und zahlt!“

    In dem Artikel wird über eine Studie berichtet, die zeigt, dass Deutsche Wert auf gute Manieren legen. Die Erwartungen an den Herrn haben sich etwas gewandelt.

    Barbara Streisand hat gesagt – „Heutzutage ist ein Mann schon dann Gentleman, wenn er die Zigarette aus dem Mund nimmt, bevor er eine Frau küsst!“ Der Studie nach wird sie bei der Hälfte der Deutschen damit auf Zustimmung stoßen. Heißt das, dass man die andere Hälfte mit Zigarette küssen darf? Nun ja … journalistische Feinheiten.

    Die größere Mehrheit der jüngeren Frauen begrüßt es, wenn ihr ein Mann bei Kälte den Mantel anbietet oder für sie schwere Dinge trägt.

  58. CEO Ludger Schwarz sagt:

    Lieber Herr Hermann,

    seitdem sich meine Tochter in einem Heiratsfieber befindet, schleppt sie die seltsamsten Dinge an. Zuletzt die „Pille der 100jährigen“, wobei ich mir kaum vorstellen kann, dass sie es wirklich so lange mit mir aushalten will. Gestern einen Zeitungsausriss mit der Überschrift – „Der Gentleman wärmt, schleppt und zahlt!“

    In dem Artikel wird über eine Studie berichtet, die zeigt, dass Deutsche Wert auf gute Manieren legen. Die Erwartungen an den Herrn haben sich etwas gewandelt.

    Barbara Streisand hat gesagt – „Heutzutage ist ein Mann schon dann Gentleman, wenn er die Zigarette aus dem Mund nimmt, bevor er eine Frau küsst!“ Der Studie nach wird sie bei der Hälfte der Deutschen damit auf Zustimmung stoßen. Heißt das, dass man die andere Hälfte mit Zigarette küssen darf? Nun ja … journalistische Feinheiten.

    Die größere Mehrheit der jüngeren Frauen begrüßt es, wenn ihr ein Mann bei Kälte den Mantel anbietet oder für sie schwere Dinge trägt.

  59. Dirk Hansen sagt:

    Wir Menschen haben in unserer hektischen, schnell getakteten Welt das Gefühl zu wenig Zeit zu haben.

    Am Ende des Tages haben wir oft nur einen Bruchteil von dem erreicht, was wir uns vorgenommen haben.

    Und was wir nicht geschafft haben, das schafft uns. Optimales Zeit-Management bedeutet, die eigene Zeit und Arbeit zu beherrschen, anstatt sich von ihnen beherrschen zu lassen.  

    Schluss mit überfüllten Terminkalendern, Dauerstress und endlos langen To-do-Listen. Mithilfe der TRUST-Financial-Personal-TrainerInnen lernt man, souveräner und gelassener mit “rasenden Uhren” und drängenden Aufgaben umzugehen.

    Sie machen alles mit GELD, und wie man es – VERDIENT! VERMEHRT! BEHÄLT!

  60. [...] für Kinder BDS-Verbraucherschutz will mehr Finanzbildung für Bürger Erfolg von den Besten lernen – TRUST-Financial-Personal-TrainerInnen . TRUST-Financial-Personal-TrainerIn© – GELD & wie man es VERDIENT! VERMEHRT! [...]

  61. Dr. Maximilian von Falkenburg sagt:

    So viel von mir zu Aktiengurus! Das passiert ohne Finanzwissen.

    Zwei Jahre und sieben Monaten in Haft muss der ehemalige TV-Journalist des Senders N24, so das Urteil der Frankfurter Richter am Dienstag. Strafmildernd war das immerhin das Geständnis des 41-Jährigen gewesen. Frick hatte vor zwei Jahren 1.9 Millionen Euro in bar entgegen genommen.

    Die Gegenleistung für das Geld – Frick lobte in seinem Börsenbrief “Deutscher Aktiendienst“ drei Nebenwerte in den Kurshimmel und trieb damit ihre Börsenbewertungen in die Höhe. Dabei handelte es sich um die Aktien des französischen Shopping-Portals Letsbuyit, der britischen Venatus Interactive aus dem Bereich Online-Glücksspiel und Autev, einer Technologiefirma aus Brandenburg.

    Abonnenten sollten Musterdepots nachbilden – Die Empfänger des Börsenbriefes sollten ein Musterdepot nachbilden auf der Internetseite der „Schutzgemeinschaft für Markus-Frick-Anleger“. Der verurteilte Chefredakteur habe die drei Aktien als unterbewertet bezeichnet. Mit 120 Prozent Kurssteigerung habe Fricks Börsenbrief beispielsweise für die Autev-Aktie geworben.

    Viele Anleger sind den Empfehlungen gefolgt und haben fast alles verloren. Die von Fricks Marktmanipulationen betroffenen Anleger sollen durch den Schwindel insgesamt 5 Millionen Euro verloren haben.

    Da lobe ich mir die solide Arbeit von den TRUST-Financial-Personal-TrainerInnen.

  62. Tina Hausmann sagt:

    Wenn es um das Thema Stil und Etikette geht, ist die Verwirrung in Deutschland groß. Ob im Internet, Tageszeitungen, Bücher oder Zeitschriften – es sind viele Halbwahrheiten und Märchen unterwegs.

    Die modernen Stil und Etikette-Regeln nicht zu kennen, kann für jeden gravierende Folgen haben. Jeder Verstoß, jeder Fauxpas ist ein „Stempel“ auf Ihrer persönlichen Visitenkarte, der Sie Ansehen und Chancen kosten kann!

    Sie haben nur eine Chance – Sie sollen sich auskennen! Ich empfehle die TRUST-Financial-Personal-TrainerInnen.

  63. Janette Obra sagt:

    Durch ein bestimmtes Verhalten hervorgerufenen Erfolg kann zu einer positiven Verstärkung der Motivation führen.

    Persönliche Erfolge und die positive Verstärkung können unterschiedlich sein. Man findet sie im privaten sozialen Bereich eines Menschen – Erfolg durch Anerkennung in Beziehungen, Partnerschaft – oder im sozialen Bereich wie Beruf – eindrucksvolle Schulnoten oder wissenschaftliche Publikationen, Gewinn …

    Erfolg führt mit gleichzeitiger Anerkennung zur Prägung des Selbstbewusstseins. Mit Erfolg lässt sich gleichzeitig auch Verantwortung wachsen.

    Finde die Seminare der TRUST-Financial-Personal-TrainerInnen ganz toll. Man lernt wirklich was für das Leben.

  64. [...] … Selbstdisziplin – ist gleich Erfolg Verkaufen mit Persönlichkeit 2013 Erfolg von den Besten lernen – TRUST-Financial-Personal-TrainerInnen© . Über ein langes LEBEN, ERFOLG im Beruf und Vermögenswachstum entscheidet nur das LERNEN [...]

  65. [...] Einflüsse zurückzuführen sind. Wenn Sie es genau wissen wollen, besuchen Sie die TRUST-Financial-Personal-TrainerInnen© Vorträge – Das ist eine Empfehlung von [...]

  66. Hans Belek sagt:

    Die reichsten zehn Prozent der Deutschen besitzen 60 Prozent des gesamten Geld- und Sachvermögens. Wie sorgen die Deutschen überhaupt vor?

    Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung – DIW – hat in einer von der gewerkschaftsnahen Hans-Böckler-Stiftung geförderten Studie berechnet. Ergebnis – Die individuellen Alterssicherungsvermögen dämpfen die Ungleichheit.

    Die reichen Deutschen betreiben private Altersvorsorge – die Ärmsten dagegen kaum. Studien warnen – Künftig werde es deutlich mehr Altersarmut geben.

    Nur die Besten für die Besten – TRUST-Financial-Personal-TrainerIn. Vermögend werden war noch nie so einfach wie heute. Ich kann nur sagen Premium7!

  67. [...] interessiert … Wer den Wecker früher stellt ist erfolgreicher im Job und Privat Erfolg von den Besten lernen – TRUST-Financial-Personal-TrainerInnen© Langes Leben durch Lernen . KARRIERE und VERMÖGENSAUFBAU gehören zusammen [...]

  68. Elle Lauth sagt:

    Business de la Cremè – das beschreibt das Geschäft der TRUST-WI am besten. Der Service sucht im internationalen Vergleich seines Gleichen und die Beratungsqualität ist wie ich und der Verbraucherschutz finde, in Deutschland seit 14 Jahren unerreicht.

    Man hat in jeder Marktphase ein gutes Gefühl, weil die Besten der Branche sich um das Vermögen kümmern. Es ist, als würde man auf einer Autobahn in der DDR mit einem Ferrari fahren.

  69. [...] Empfehlung von Verbraucherschutz-VDS e.V. Karriere oder Familie – das ist für zwei Drittel der Frauen in Deutschland längst kein Gegensatz mehr. Wir von Verbraucherschutz-VDS haben sie geprüft und empfehlen sie Ihnen auf Ihrem Karriereweg als Mentoren – die TRUST-Financial-Personal-TrainerInnen©. [...]

  70. [...] … Steve Jobs Ableben war Ignoranz  Die jüngsten Milliardäre der Welt  Erfolg von den Besten lernen – TRUST-Financial-Personal-TrainerIn. WELTWEITES NETZWERK - ERFOLG ohne GRENZEN [...]

  71. [...] daran scheitern einige Vortragsbesucher. Sie haben sich die Mühe gemacht und die Trainings der TRUST-Financial-Personal-TrainerInnen© mehrfach besucht, ihre Notizen angesehen und dann “schmeißen” sie alles [...]

  72. Markus Hammer sagt:

    TRUST-Seminare, Trainings und Vorträge – ERSTKLASSIG.

    Das Gelernte WISSEN kann man gleich anwenden.

    • Birgit Müllers sagt:

      Herr Hammer, guten Morgen.

      Das Lernen ist sehr wichtig. Die Gehirnforschung zeigt, dass wir zum Lernen geboren sind und nicht anders können, als lebenslang zu lernen. Sie zeigt auch die Bedingungen für erfolgreiches Lernen.

  73. Kristin Mögses sagt:

    “Erfolg heißt, sich selbst zu mögen, zu mögen, was man tut, und zu mögen, wie man es tut.” Maya Angelou

    Freue mich auf die nächsten Vorträge.

  74. [...] Expertenempfehlung von Verbraucherschutz-VDS e.V. Alle erfolgreichen Menschen haben die Erfahrung gemacht, dass Erfolg am Ende eines frustrationsreichen Weges liegt. Leider kommen die meisten dort niemals an. Menschen, die ihre Ziele nicht erreichen, haben sich meistens durch Frustration entmutigen lassen. Sie lassen sich von Frustration davon abhalten, das zu tun, was wichtig ist, um ihr Ziel zu erreichen. Sie können dieses Hindernis überwinden, indem Sie Frustration einstecken und jeden Rückschlag als Feedback auffassen, aus dem Sie lernen können. Sie werden kaum einen erfolgreichen Menschen finden, der diese Erfahrung nicht gemacht hat. Und noch etwas, das können Sie bei den TRUST-Financial-Personal-TrainerInnen© lernen! [...]

  75. [...] anders sein wird. Künftig werden Personalmanager wie Vertriebsmitarbeiter denken, so die TRUST-Karriere-Experten. Das Jobangebot wird zum Produkt, das aktiv und offensiv verkauft wird. Bewerberkommunikation wird [...]

  76. [...] Expertenempfehlung von Verbraucherschutz-VDS e.V. Die Schere zwischen Arm und Reich wird immer größer, insbesondere in Europa und in den USA. Und das liegt nicht an uns, dafür sorgen die Banken, Versicherungen und Investmentgesellschaften. Wer jetzt besser vorsorgt und mehr Zeit in seine Karriere investiert, der wird sich von erwähnten Gesellschaften nicht mehr Butter von Brot nehmen lassen. Nach unseren langjährigen Erfahrung, empfehlen wir von Verbraucherschutz-VDS für diese Aufgabe die TRUST-Financial-Personal-TrainerInnen. [...]

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Sie können folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>