MEHR LEISTUNG mit guter ERNÄHRUNG!

Am 27. Juli 2012, in Magazine, von Güneri Emelie

Wir alle haben schon mal bemerkt, dass man sich nicht zu allen Tageszeiten gleich munter und fit fühlt. Das hängt damit zusammen, dass die LEISTUNGSFÄHIGKEIT des Menschen im Laufe eines Tages natürliche Schwankungen hat.

.
Ihre BELOHNUNG für den Blog-Besuch   J E T Z T - A N S E H E N

.

   Wenn die Ernährung nicht optimal ist, bringt
   uns das regelrecht ins "Schwitzen". Bei den
   meisten Menschen steigt die Leistungsfähigkeit
   im Laufe des Vormittags schnell an und liegt
   zwischen 09.00 und 12.00 Uhr am höchsten.
   Bis etwa gegen 15.00 Uhr lässt sie etwas
   nach, um bis zum Abend hin noch einmal
   anzusteigen.

   Nachterholung
   In der Nacht, wenn der Körper die Erholung
   braucht, sinkt die Leistungsfähigkeit stark
   ab. Da der Körper ständig Energie, Wirkstoffe

und Baustoffe braucht, kann man zu starke Schwankungen in seiner Leistungsfähigkeit vermeiden, wenn man die richtigen regelmäßigen Mahlzeiten zu sich nimmt.

Mit 6.5 - 8 Stunden Schlaf im Schnitt bringt ein Erwachsener die beste Leistung.

Alter Durchschnittliches Schlafbedürfnis pro Tag
Neugeborene mit 0 - 2 Monaten 15 - 19 Stunden
Säuglinge mit 3 - 12 Monate 14 - 17 Stunden
Kleinkinder mit 1 - 3 Jahren 12 - 15 Stunden
Vorschüler mit 3 - 5 Jahren 11 - 13 Stunden
Schulkinder mit 5 - 12 Jahren 9 - 11 Stunden
Jugendliche mit 12 - 18 Jahren 7 - 9 Stunden
Erwachsene ab 18 Jahren 6 - 8 Stunden

Alle Angaben ohne Gewähr! Quelle – National Institutes of Health

Fünf Mahlzeiten gleichmäßig über den Tag verteilt - drei Hauptmahlzeiten und zwei Zwischenmahlzeiten - werden von ERNÄHRUNGSWISSENSCHAFTLERN empfohlen. Wenn man sich daran hält, ist die Leistungskurve am Tag ausgewogen. Zum Frühstück essen Sie am besten nur Kohlenhydrate, zum Mittagessen können Kohlenhydrate und eiweißhaltige Mahlzeiten kombiniert werden und am Abend nur eiweißhaltige Nahrung. Die Zwischenmahlzeiten können aus Obst oder Rohkost bestehen.

PowerNapping
Wenn man systematisch Rücksicht auf seine LEISTUNGSKURVE nimmt, kann man "Tiefpunkte" gezielt für Erholung nutzen, z.B. PowerNapping. Damit verliert man keine produktiven Phasen und man ist entsprechend der Leistungskurve fit, wenn's los geht.

.
Mit ein paar ganz einfachen Schritten zum doppelt so viel KARRIERE-Erfolg. TRUST-Financial-Personal-Trainer©!
.
                                             J E T Z T - A N R U F E N
.
Hinweis

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die TRUST-WI GmbH und "derWissenschaftliche Karriere-Blog" übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Autor des Blogs werden
Sie haben Ambitionen, einen Gastartikel auf "derWissenschaftliche Karriere-Blog" zu veröffentlichen? Dann eine kurze Vorstellung und Artikelidee an [ info@trust-wi.de ] senden
.

Artikel an FREUNDE   J E T Z T - E M P F E H L E N……………………..QR Code
.

18 Anmerkungen für MEHR LEISTUNG mit guter ERNÄHRUNG!

  1. Phillip Langbein sagt:

    Powernapping bedeutet, man nutzt die Tiefphase um Mittag, siehe Link

    http://karriere-mit-stil.trust-wi.de/2012/07/mehr-erfolg-durch-trinken/

    für einen 15-minütigen Kurzschlaf. In dieser Zeit erholt sich der Körper und man kann mit voller Energie weiterarbeiten.

    VORSICHT: dauert der Schlaf zu lange, fällt man in die Tiefschlafphase. Wacht man dann auf, ist der Zustand mit dem plötzlichen Aufwachen mitten in der Nacht zu vergleichen.

  2. Dr. Ignaz Schneider sagt:

    In einem gesunden Körper wohnt ein gesunder Geist. Und dazu zählt die richtige Ernährung.

    Essen ist nicht gleich Essen und manche Kost schlägt sich nicht nur auf Magen und Figur, sondern auch auf die Leistungsfähigkeit nieder. „Esse morgens wie ein Kaiser, mittags wie ein König und abends wie ein Bettler“. Ein Sprichwort, an dem immer mehr Menschen sich an ihre Ernährung orientieren.

    Jeder Mensch braucht Energie. Diese wird mit Nahrung aufgenommen. Dabei kann man vieles falsch machen und das Gegenteil bewirken. Heutzutage wird Essen jeglicher Art an jeder Ecke angeboten. Man nimmt sich oft viel zu wenig Zeit, das Essen zu genießen.

    In vielen Firmen verzichten Mitarbeiter sogar ganz auf eine Mittagspause, damit sie früher nach Hause gehen können. Oft wird Essen bestellt, abgeholt und dann eilig verzehrt – als Fastfood.

    Essen braucht Ruhe, Zeit und die richtigen Lebensmittel zur richtigen Zeit. Die TRUST-Fiancial-Personal-Trainer kümmern sich nicht nur um Ihre Finanzen, sondern auch, diese in größerer Menge zu verdienen. Und das ist ganz einfach!

  3. Dr. Marius von Schuttenbach sagt:

    Ein erfolgreicher Tag beginnt mit einem guten Frühstück.

    Im Gegensatz zum Mittag- oder Abendessen ist das Frühstück das wichtigste Mahl am Tag. Hier nimmt der Körper die Energie zu sich, die er für den Start in den Tag braucht. Müsli mit frisch gepresstem Saft oder Vollkornbrot, das sind wahre Energiespender.

    Sie bestehen aus komplexen Kohlenhydraten, die nur langsam verdaut und nach und nach ins Blut abgegeben werden. Dazu empfehlen sich Frische Gurke, Tomate und frisches Obst. Die in Obst oder Fruchtsalat enthaltene Fructose geht direkt ins Blut und erhöht das Denkvermögen. Wer ein Frühstücksmuffel ist, hat in Bezug auf seine Konzentrations- und Leistungsfähigkeit von Beginn an keine guten Karten mit seinem Energiehaushalt.

    Einfache Kohlenhydrate – Weißmehl Produkte – liefern nur kurzfristig Energie und werden schnell verbrannt. Zu viele Kohlenhydrate werden vom Körper dazu verwendet, Fettreserven aufzubauen. Vitamin- und ballaststoffreiche Nahrung verbrennt dagegen langsamer und speichert länger Energie.

    Durch die enge Zusammenarbeit mit den TRUST-Financial-Personal-Trainer, sage ich Ihnen, gehen Sie hin. Die trainieren mich und die ganze Praxis.

  4. Dr. Brigitte Hüfner sagt:

    Herr Dr. von Schuttenbach,

    Sie sprechen mir aus der Seele. Das gleiche Prinzip gilt für das Mittagessen!

    Mageres Fleisch oder Fisch, ein Salat mit magerer Pute, angemacht mit Essig und Öl – Vorsicht bei der Wahl des Dressings – Hier versteckt sich so manche Kalorienbombe – runden die Energiezufuhr für ein dementsprechendes Konzentrations- und Leistungsvermögen des Körpers ab.

    Ein Burger-Menü mit Softdrink und Beilage sättigt kurzfristig, setzt auch dementsprechend Fett an und versorgt das Gehirn nicht mit der benötigten Energie. Statt Schokoriegel überbrücken Trockenfrüchte, Nüsse – die z.B. in Studentenfutter enthalten sind – den kleinen Hunger zwischendurch und liefern zudem die bessere Energie mit "weniger" Kalorien.

    Nicht umsonst heißt es Studentenfutter!

    Danke für den Financial-Personal-Trainer-Hinweis, ich werde sie auch beauftragen.

  5. Hanelore Fischer sagt:

    Lebensmittel, mit denen man seiner Leistungsfähigkeit und Kreativität auf die Sprünge helfen kann – gibt es die wirklich?

    "Ja", sagt die Münchner Oecotrophologin Susanne Wendel. Mit einigen Nahrungsbestandteilen könne man Einfluss auf seine Leistung nehmen.

    Man kann es ganz leicht selbst testen – Essen Sie mindestens eine Woche lang keine Kohlenhydrate am Abend, dafür nur welche zum Frühstück und schauen was passiert.

    Viele Berufstätige spüren im Job die negativen Auswirkungen ihrer Ernährungsgewohnheiten – auch wenn sie sie oft nicht wahrhaben wollen, dass nicht das „Büro“, sondern sie selbst Schuld sind an Konzentrationsmangel und Kopfschmerzen.

    Ein häufiger Grund – Sie trinken zu wenig. Wenn Sie weniger als 2,5 Liter Wasser am Tag trinken, brauchen Sie sich nicht wundern, wenn Ihr Kopf nicht richtig funktioniert.

  6. Finanzfachwirt Norbert Ernst sagt:

    Das Hirn braucht Zucker – Auch auf Glukose ist das Hirn angewiesen, um zu funktionieren.

    Bei Unterzuckerung kann man schnell die Konzentration verlieren. Wer jetzt zum Schokoriegel greift, tut genau das Falsche. Er fühlt sich kurzfristig gut und fit, jedoch steigt der Blutzuckerspiegel sehr stark an.

    Darum wird Insulin ausgeschüttet, das den Spiegel wieder senkt. Starke Schwankungen sind die Folge. Die Konzentration ist weg und der auch fürs Körpergewicht so gefährliche "Jeeper" auf den nächsten süßen Happen wieder da.

    Besser: "Nehmen Sie komplexe Kohlenhydrate zu sich, wie sie zum Beispiel in Obst enthalten sind, wie – Bananen, Trauben, …

  7. Franz J. Herrmann, 1. Vorstand Bund der Sparer e.V. sagt:

    Nicht essen ist nicht gut! Der Körper braucht Energie, um zu funktionieren. Wer morgens nichts isst, läuft Gefahr, dafür mittags umso mehr zuzulangen.

    Hunger ist ein schlechter Zustand, um auszuwählen, was gut für einen ist. Wer im Sinne des "Brainfood" gute Sachen auswählen will, setzt auf Leichtigkeit.

    Fett- und kohlehydratreiche Mahlzeiten beanspruchen die Verdauung des Körpers ganz stark. Dann wird das Hirn umso langsamer, der Körper träge und schläfrig.

    Ich hatte schon geglaubt, dass ich anders bin, bis mich die TRUST-Financial-Personal-Trainer aufgeklärt haben. Dafür bin ich heute sehr dankbar.

  8. Dr. Anette Gruber sagt:

    Seine Ernährungsweise soll und kann man Schritt für Schritt umstellen.

    Wer das will, muss sein Leben gar nicht von Grund auf einmal umkrempeln. Man kann seine Ernährungsgewohnheiten auch Schritt für Schritt umstellen.

    Bauen Sie doch im 14-Tage-Rhythmus einfach kleine Veränderungen in Ihren Berufsalltag ein. Das ist keine große Umstellung. Nur anfangen sollte man, und am besten helfen dabei die TRUST-Financial-Personal-Trainer.

  9. Prof. Dr. h.c. Matthias Brandl sagt:

    Diese Top-10-Lebensmittel steigern Ihre mentale Leistung um bis zu 130 Prozent!

    Über 100 Milliarden Nervenzellen in Ihrem Gehirn, die untereinander durch rund 100 Billionen Verbindungen vernetzt sind, erbringen jeden Tag Höchstleistungen.

    Über 20 Prozent der Kalorien, beansprucht das Gehirn für sich. Diese Energie holt es sich aus der Glukose, die in kohlenhydrathaltigen Lebensmitteln enthalten sind. Sie können Ihren täglichen Kalorienbedarf durch Fast Food, wie zum Beispiel Weißbrot oder Lebensmittel mit raffiniertem Zucker, decken.

    Das alles sind Kohlenhydrate, die schnell „verstoffwechselt“ werden und somit rasch die notwendige Glukose bereitstellen. Wenn Sie einmal in einem „Denk-Tief“ stecken und schnell einen Energie-Kick für Ihr Gehirn brauchen, können Ihnen schnelle Kohlenhydrate gut helfen.

    Langfristig hat Ihr Gehirn etwas Besseres verdient – Mineralstoffe wie Magnesium, Kalium, Kalzium oder Phosphor. Wichtig sind auch die Vitamine B, E und C sowie sekundäre Pflanzenstoffe und Omega-3-Fettsäuren, um geistig topfit zu bleiben. So eine Ernährung steigert – verglichen mit einer Fast-Food-Ernährung – Ihre geistige Leistungsfähigkeit um über 130 Prozent.

    Die Lebensmittel, mit denen Sie sich so geistig leistungsfähig essen, sind
    -Möhren
    -Hirse
    -Birnen
    -Nüsse – hier ganz besonders die Walnüsse
    -Quark oder Hüttenkäse
    -Fetter Fisch – Lachs, Makrele
    -Amaranth
    -Pastinaken
    -Rote Bete
    -Leinöl

    Der innere "Schweinehund" macht einem das Leben schwer, deswegen gehen Sie gleich zu TRUST-Financial-personal-Trainer. Alleine verfallen Sie immer wieder in die alten Gewohnheiten.

  10. Oliver Ganghoffer sagt:

    Hier etwas für Berufe mit erhöhter Muskelkraft. Für eine maximale Muskelleistung brauchen Sie Kohlenhydrate. Diese sind die effektivsten Energielieferanten für Ihre Muskeln.

    Fett oder Eiweiß als Energiequelle können hier nicht mithalten. Damit Sie die Kraft der Kohlenhydrate optimal für Ihre Muskeln nutzen können, ist der Aufnahmezeitpunkt entscheidend. Rund drei Stunden vor dem Sport oder Schwerarbeit sollten Sie möglichst langkettige Kohlenhydrate zu sich nehmen, die Ihr Körper nur langsam aufnimmt.

    Hierzu gehören unter anderem …
    -Haferflocken
    -Vollkornreis
    -Vollkornnudeln – bissfest gekocht

    So sind Ihre Kohlenhydratspeicher möglichst lange gefüllt. Danach sollten Sie auf weitere Mahlzeiten verzichten, sonst ist Ihr Körper während des Sports oder Arbeit zu sehr mit der Verdauung beschäftigt und kann seine Leistung nicht mehr optimal abrufen.

    Rund 1.5 Stunden nach dem Sport sollten Sie Lebensmittel zu sich nehmen, die die Regeneration von Körper und Muskeln unterstützen. Jetzt brauchen Sie Kohlenhydrate, die schnell in Energie umgesetzt werden.

    Hierzu gehören …
    -Reis – weich gekocht
    -Kartoffeln
    -Hartweizennudeln – weich gekocht

    Studien, die an der Universität Birmingham durchgeführt wurden, haben gezeigt, dass eine solche Ernährung die Muskelleistung um bis zu 8 Prozent steigern kann.

  11. Daniela Kovacevic sagt:

    Nur wer gezielt seinen Körper mit Nahrungsergänzungs Lebensmittel unterstützt, der kann die Leistungsfähigkeit erhalten und auch in sehr belastenden Zeiten kann so volle Leistung erbracht werden.

    Ob Vitaminmangel oder Mineralstoffmangel, die Auswirkungen auf den Körper zeigen sich häufig nur schleichend und so wird ein Mangel häufig unterschätzt. Gerade in den kalten Monaten ist es wichtig, dem Körper ausreichend Nährstoff zu zuführen, denn schon alleine durch die Temperaturschwankungen wird der Körper zusätzlich belastet und benötigt mehr Energie.

    Gerade dann kommt es verstärkt zu Mangelerscheinungen oder solche die schon länger vorhanden sind, machen sich verstärkt bemerkbar.

  12. Frederike Heidmann sagt:

    Maßnahmen zur Steigerung der Schlaf-Qualität, gesondert gewählte Ruhephasen während der Arbeitszeit und Wellness in der Freizeit. All das setzten immer mehr Menschen intuitiv oder bewusst im täglichen Leben ein, um die Fitness für Beruf Familie und gesellschaftliche Aktivitäten aufrecht zu erhalten.

    Damit Ruhephasen möglichst effektiv sind sollten sie vor allem an unsere natürlichen Ruhe-Aktivitäts-Rhythmen angepasst sein.

  13. Beatrice A. Langemann sagt:

    Ein Nickerchen zu dieser Zeit sichert nicht nur die Leistungsfähigkeit, sondern kann sogar Leben retten. So soll bei regelmäßigem Mittagsschlaf auch das Risiko einer Herzkreislauferkrankung um das Dreifache sinken.

    Bei Piloten ist der Mittagsschlaf schon seit Jahren Dienstvorschrift. Besonders hier kann das Ignorieren von Müdigkeitserscheinungen fatale Folgen haben.

    Für den Straßenverkehr gilt das genauso. Jährlich geschehen 1600 schwere Unfälle wegen Übermüdung.

  14. Prof. Dr. Mareen Schneide sagt:

    Haben Sie schon einmal eine Diät gemacht? Haben Sie schon mehrmals Diäten durchgeführt? Hatten Sie auf Dauer damit Erfolg – wiegen Sie heute weniger als vor Ihren Diäten?

    Falls nein – dann waren Ihre Diäten – Schwachsinn! SORRY!

    Prof. Dr. h.c. Albert Einstein stellte die „Relativitätstheorie des Schwachsinns“ auf … „Schwachsinn ist, jeden Tag etwas auf die gleiche Weise zu tun – und bessere Ergebnisse zu erwarten!“

    Wie bei den oben angesprochenen Diäten, die keinen Erfolg haben. Warum? Weil eine Diät irgendwann zu Ende ist – dann wird wieder normal gegessen – mit dem Ergebnis, dass man in kürzester Zeit wieder das Gleiche, oder noch etwas mehr wiegt! Obwohl eine Diät nicht funktioniert hat, probieren es Millionen von Menschen immer, immer und immer wieder!

    Genau das Gleiche begegnet uns in der Wirtschaftswelt! Um nicht immer wieder den gleichen Fehler zu machen, ist es sinnvoller einen Profi zu beauftragen – TRUST-Financial-Personal-Trainer!

  15. CEO Maurice von Grafenburg sagt:

    Eine junge Frau wird neue Personalchefin in einem mittelständischen Unternehmen. Eine ihrer ersten Maßnahmen ist es, die Mitarbeiter im Bereich Umgangsformen und richtiger Kleiderwahl auszubilden.

    Zwei Tage nach der Schulung trifft sie im Aufzug auf einen Mann in Jeans und T-Shirt. „Na, heute sind wir aber ein bisschen zu leger gekleidet, oder?“, stellt sie ihn tadelnd zur Rede. Der Mann zuckt mit den Schultern und antwortet: „Kann schon sein – dies ist einer der Vorteile, wenn einem die Firma gehört!“

    Wenn auch Sie eine eigene Firma besitzen wollen, besuchen sie die Vorträge von TRUST-Financial-Personal-Trainer – Es loht sich, ich war der Mann mit dem T-Shirt.

  16. [...] so gut wie möglich berücksichtigt werden. Versuchen Sie herauszufinden, wie Ihre eigene Leistungskurve verläuft, um sich selbst mit Ihren Arbeiten über-Tag richtig einzuordnen. Durch [...]

  17. Die Leistungsfähigkeit eines Menschen hat natürliche Schwankungen am Tag. Sie steigt im Lauf des Vormittags schnell an, sie liegt zwischen 9.00 und 12.00 Uhr am höchsten, bis etwa gegen 15.00 Uhr lässt sie etwas nach und steigt zum Abend nocheinmal an. Die Nacht nutzt der Körper zur Erholung. Wenn man sich richtig ernährt, vermeidet man zu starke Schwankungen in der Leistungskurve. Ernährungswissenschaftler empfehlen, zum Frühstück nur Kohlenhydrate zu essen, zum Mittagessen Kohlenhydrate und Eiweiß, am Abend nur eiweißhaltige Nahrung.

    Der Mittagsschlaf, neudeutsch PowerNapping, kompensiert Tiefpunkte.

  18. [...] Gesunde Ernährung beeinflusst unsere körperliche und geistige Fitness in einem sehr großem Maß. Wer sich gesund ernährt, der ist stärker, belastbarer, fitter im Beruf, Sport und in der Freizeit. Die meisten aller Erkrankungen sind auf unausgewogene Ernährung zurückzuführen. Mit einer gesunden Ernährung stärkt man sein Immunsystem maßgeblich. Wenn bestimmte Nährstoffe fehlen, wird das Immunsystem abgeschwächt und kann sich nicht mehr ausreichend vor Erregern schützen. Deshalb kommen manche Menschen putzmunter durch die Winterzeit, während andere mit einem nach dem anderen Infekt kämpfen. Hier sind die besten Lebensmittel! [...]

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Sie können folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>